Kommentar · Verhinderung eines Stadtteiltreffs

Die Versorgungsanstalt versteht nur Ruhebedürfnis

In dem Areal zwischen Corrensstraße, Rotbad und Schönblick ist bislang außer Parken, Wohnen, Schlafen und Blick in die Weite wenig geboten. Für die Aufenthaltsqualität eines Viertels braucht man jedoch mehr.

11.01.2019

Von Ulla Steuernagel

Es sollte Gründe geben, nicht nur zwischen den eigenen vier Wänden und dem Auto zu pendeln. Es sollte Begegnungsmöglichkeiten geben – draußen und drinnen. Gerade in Vierteln mit höherem Altersdurchschnitt und sinkender Mobilität erscheint das angeraten.Deshalb kann man die Idee von Anwohnerinnen und Anwohnern, die von der Stadtverwaltung sehr engagiert unterstützt wird, nur begrüßen. Sie wollen d...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
11. Januar 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
11. Januar 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+