Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Die Tübinger Ida und Theo Drengk messen sich heute bei „Klein gegen Groß“ mit Veronica Ferres
Ida und Theo Drengk kennen über 60 Vogelstimmen. Ob sie damit gegen Veronica Ferres gewinnen, zeigt sich heute Abend. Bild: NDR/Thorsten Jander
Mit Uu-huu beim Spaßvogel

Die Tübinger Ida und Theo Drengk messen sich heute bei „Klein gegen Groß“ mit Veronica Ferres

Die beiden Geschwister Ida und Theo Drengk aus Hagelloch haben es ins Fernsehen geschafft. Heute Abend um 20.15 Uhr sind sie im Ersten in der Sendung „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ zu sehen.

02.09.2017
  • Madeleine Wegner

Die neunjährige Ida und der elfjährige Theo können nämlich eine außergewöhnliche Sache ganz besonders gut: Sie erkennen heimische Vögel an ihrem Gesang und ihrem Zwitschern.

Heute Abend treten sie damit gegen Veronica Ferres an. „Die Schauspielerin liebt es, die Natur zu erkunden und lange Wanderungen zu unternehmen“, heißt es in der Ankündigung zu der Fernseh-Show. Aber ob das als Training für das Duell mit den beiden jungen Tübinger Vogelstimmenexperten reicht? Immerhin geht es darum, wer aus einer Auswahl von den über 260 heimischen Brutvogelarten die meisten Tiere an ihren Stimmen erkennt. Wie es ausgeht, dürfen Ida und Theo natürlich vorher nicht sagen.

Aber so viel sei verraten: Sie haben sich monatelang auf das Duell vorbereitet. Die Vogelstimmen auseinanderzuhalten und zu erkennen haben sie über eine spezielle CD geübt. Ihre Mutter Claudia hat ihnen dabei geholfen. Auf der Vogelstimmen-CD zwitschern die Piepmatzen alphabetisch. Los ging es also mit A wie Amsel. „Oder wie Austernfischer!“, sagt Theo. Obwohl der Wasservogel vor allem am anderen Ende von Deutschland, nämlich am Wattenmeer wohnt, kennt Theo ihn – mindestens vom Hören her. „Der Theo hat ein paar Vögel mehr hinbekommen“, gesteht Ida. Ihr Bruder kann sicher 70 Vögel erkennen, bei Ida sind es stolze 60 Vögel.

Aber wie kann man so viele Vögel überhaupt voneinander unterscheiden? Und ist das nicht total schwer? Der Uhu und der Kuckuck machen keine Probleme. „Das ist einfach“, sagt Ida. „Der Uhu macht Uu-huu und der Kuckuck macht Kuck-Kuck.“ Eselsbrücken haben den beiden auch bei schwierigeren Vögeln geholfen. Zum Beispiel beim Gesang des Dompfaffs, der auch Gimpel genannt wird. „Beim Dompfaff habe ich mir einfach gemerkt: Ich-Hotzen-plotz.“ Man muss wissen: Der Räuber Hotzenplotz wird in Otfried Preußlers Kinderbuch von dem bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann in einen Gimpel verwandelt. Buchfink und Zilpzalp sind da noch schwieriger: „Der Buchfink wird einmal tiefer am Ende, aber der Zilpzalp bleibt auf einer Tonhöhe“, sagt Theo.

Fans von „Klein gegen Groß“ sind Ida und Theo schon länger. „Wir gucken die Sendung immer bei der Oma“, sagt Ida, „ich wollte da schon immer mal mitmachen.“ Wie genau sie es geschafft haben, dort anzutreten, dürfen die beiden allerdings nicht verraten. Die beiden Geschwister standen noch nie vor einer Fernsehkamera. Sehr aufgeregt waren sie trotzdem nicht. „Nur ein bisschen“, sagen die beiden gelassen.

Die ganze Familie – dazu gehören neben den Eltern Claudia und Michael Drengk noch zwei Schwestern – war Anfang Juli für ein verlängertes Wochenende in die Hauptstadt gereist. Denn in Berlin Adlershof, „im zweitgrößten Fernsehstudio Deutschlands“, erklärt Ida, wurde die Sendung aufgezeichnet. An drei Tagen standen die beiden Tübinger Kinder dazu im Studio vor den Fernsehkameras. Und der Moderator, Kai Pflaume, wie ist der so? „Der ist genauso ein Spaßvogel wie im Fernsehen auch“, sagt Ida. Und: „Der kann sogar drei von uns auf einmal auf dem Rücken tragen!“

Egal, wie das Vogelstimmen-Duell heute Abend ausgeht: Die beiden Geschwister haben schon die nächste Vogelstimmen-Herausforderung angenommen. Für den Nabu werden sie als Nachwuchs-Experten beim Überwachen und Zählen von Brutvögeln mitmachen.

Das Vogelstimmen-Duell heute im Fernsehen

Sendung Das Erste strahlt „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ heute Abend zur Hauptsendezeit um 20.15 Uhr aus.

Darum geht’s Das Besondere an der Sendung: Kinder treten in ungewöhnlichen Disziplinen gegen erwachsene Promis an. Kai Pflaume moderiert die Show.

Stars Neben Ida und Theo messen sich heute Abend auch noch neun andere Kinder unter anderem mit Jan Josef Liefers, Eckart von Hirschhausen, Elyas M‘Barek und Otto Waalkes. Über Otto sagt Theo Drengk: „Der ist noch fit!“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.09.2017, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular