Die Starzacher Kohlesäurequellen
kostenplfichtiger Inhalt
© ST 01:32 min
Im Wald bei Starzach gibt es Kohlesäurequellen, die heute kaum mehr genutzt werden. Yann Büchau von der Uni Tübingen befasst sich in seiner Dissertation damit. Er erforscht, inwieweit sich das austretende Kohlendioxid feststellen und messen lässt – die Erkenntnisse sollen dabei helfen, CO2 sicher unter der Erde zu speichern. Video: Philipp Koebnik/Moritz Hagemann
Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222
Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.