Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Auf der Alb fehlt der Schnee

Die Skigebiete im Schwarzwald spekulieren auf viele Ferientouristen

Die Skigebiete im Schwarzwald hoffen auf gute Geschäfte in den Fastnachtsferien.

10.02.2018

Von dpa/lsw

Skisportler fahren am Grafenmatt die Piste hinab. Foto: Patrick Seeger dpa/lsw

Hinterzarten. Für Wintersportler herrschten perfekte Bedingungen, sagte ein Sprecher der Hochschwarzwald- Tourismus-Gesellschaft in Hinterzarten. Es liege genügend Schnee, Pisten und Loipen seien präpariert. Die Buchungen von Touristen seien gut, hinzu kämen viele Tagesbesucher aus dem gesamten Südwesten sowie aus dem Ausland. Die Fastnachtsferien dauern bis 18. Februar. Sie sind den Angaben zufolge nach Weihnachten und dem Jahreswechsel die bedeutendste Zeit für den Wintersporttourismus.

Im größten Skigebiet im Land, dem Feldberg im Südschwarzwald, sind nach Angaben der Betreiber fast alle Lifte in Betrieb. Rund um den 1493 Meter hohen Berg liegen rund 70 Zentimeter Schnee. Die Besucherresonanz sei positiv, sagte ein Sprecher. Auch andere Skigebiete im Schwarzwald sind geöffnet. Auf der Schwäbischen Alb hingegen fehlt den Angaben zufolge zum Skifahren der Schnee.

Eine Schneegarantie können die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nicht geben. Es werde im Schwarzwald zwar in den kommenden Tagen mit neuem Schnee gerechnet, von der Wochenmitte an soll es dann aber deutlich milder werden.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2018, 16:41 Uhr
Aktualisiert:
10. Februar 2018, 09:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Februar 2018, 09:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+