Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fußball-Schwitzkasten-Elf der Woche

Die Serien-Beender

Gleich drei Serien fanden am Wochenende ein Ende. Und dann hat eine Spielerin ihren zweiten Viererpack in dieser Saison erzielt.

18.11.2019

Von vm

13 Treffer in 8 Saisonspielen: Gina Rilling vom TSV Lustnau – hier in der vergangenen Saison gegen Eutingen – führt die Verbandsliga-Torschützinnenliste an. Bild: Ulmer

Nummer 1: Nico Zeitter (SV Neustetten). Parierte beim Stand von 2:0 für den SVN im Spitzenspiel der Kreisliga B 7 gegen den SV Frommenhausen einen Strafstoß und war somit ein Garant für den 2:1-Sieg des Tabellenführers.

Nummer 2: Miguel Almeida (TSG Tübingen). Trainer Michael Frick beorderte den Linksverteidiger ins zentrale offensive Mittelfeld und dort erzielte er mit seinem ersten Verbandsliga-Tor auch die 3:2-Führung der TSG gegen den VfL Sindelfingen. Am Ende siegte Tübingen 4:2.

Nummer 3: Bernd Kopp (FC Rottenburg). Der routinierte Innenverteidiger gab sein Startelf-Debüt diese Saison nach einer langwierigen Knieverletzung und war entscheidend beim 5:1-Heimsieg in der Landesliga gegen Abstiegskonkurrent TV Darmsheim: Hinten hatte der 31-Jährige gemeinsam mit Rene Hirschka die gegnerischen Angreifer im Griff – und vorne traf er per Freistoß mit Hilfe des Pfostens und des Torhüter-Rückens. Damit beendete der FCR seine Negativserie von acht Spielen ohne Sieg.

Nummer 4: Jannis Spiekermann (SV 03 Tübingen II). Bereitete mit einem haarsträubenden Fehlpass im Spiel beim TSV Gomaringen erst unfreiwillig das 1:1 für Gomaringens Felix Wurster vor. Machte seinen Fehler mit einem Doppelpack zum 2:1 und 3:1 aber mehr als gut. Am Ende siegte Tübingen 5:1 und beendete damit die Gomaringer Serie mit 413 Tagen ohne Heimniederlage.

Nummer 5: Simeon Müller (SGM Talheim/Öschingen). Traf beim 14:0-Kantersieg im Derby der Kreisliga B 6 gegen den TKSV Mössingen gleich 5 Mal. Damit baute Tabellenführer Talheim/Öschingen seinen Vorsprung auf den punktgleichen Verfolger TV Belsen auf 13 Tore aus.

Nummer 6: Mario Martin (TSV Dettingen/Rottenburg). Er entschied das Spitzenspiel in der Kreisliga A 3 gegen Verfolger TSG Tübingen II zugunsten des TSV mit seinen beiden Treffern zum 2:1 und zum 3:1-Endstand innerhalb von 9 Minuten.

Nummer 7: Ferdinand Schwarz (SV Pfrondorf). Die Eichhörnchen schielen auf den Aufstiegs-Relegationsplatz in der Bezirksliga, von dem sie auf Rang 4 nur 3 Punkte entfernt liegen. Beim VfL Pfullingen II siegte der SVP auch dank der Vorlagen von Schwarz mit 5:1.

Nummer 8: Marius Ulmer (SV Nehren). 1:4 lag der SVN zur Pause in der Landesliga-Partie beim FC Gärtringen zurück. Dann sorgte Ulmer mit seinem zweiten Treffer für den Beginn der Aufholjagd, die im 4:4-Endstand gipfelte.

Nummer 9: Onesi Kuengienda (SSV Reutlingen). Traf doppelt beim 7:0 in der Oberliga gegen den SGV Freiberg. Das Tor zum 4:0 per Hacke verdiente die Marke „Tor des Monats“ und schien Matthias Ginter inspiriert zu haben, der am Abend für Deutschland gegen Weißrussland ganz ähnlich traf. Damit hat Kuengienda nun 6 Saisontreffer erzielt.

Nummer 10: Dimitris Katsaras (SSC Tübingen). Der Offensivspezialist brachte die Wende im Landesliga-Kellerduell gegen den SV Wittendorf: Nach einer Stunde lag der SSC 0:1 hinten. Dann kam Katsaras und holte in seiner ersten Aktion den Strafstoß raus, der zum Ausgleich führte. Eine Viertelstunde später erzielte er das 2:1 und bereitete das Tor zum 3:1-Endstand durch Markos Chatziliadis vor. Damit hat der SSC seine Negativserie von sieben Niederlagen hintereinander beendet.

Nummer 11: Gina Rilling (TSV Lustnau). Zweiter Viererpack für die 20-Jährige in dieser Saison. Beim 5:1 gegen den bisherigen Verbandsliga-Tabellennachbarn SV Eutingen war sie die Sieg-Garantin. In bislang 8 Spielen hat die ehemalige Zweitliga-Spielerin des VfL Sindelfingen 13 Treffer erzielt.

Mach mit bei der Jury!

Wer kommt in die Schwitzkasten-Elf der Woche? In der Jury sitzen die Mitarbeiter der TAGBLATT-Sportredaktion. Und die Leser. Schickt eure Vorschläge per E-Mail an sport@tagblatt.de. Oder ruft an: 0 70 71/ 934-343.

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2019, 15:01 Uhr
Aktualisiert:
18. November 2019, 15:01 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. November 2019, 15:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+