Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Schnell wie Gift und ein Loch im Tornetz:

Die Schwitzkasten-Elf des Tages

Regionenliga-Lust statt Regionalliga-Frust, dazu torhungrige Oldies und erfolgreiche Joker - das sind die Zutaten für unsere Auswahl des Fußball-Wochenendes im Kreis.

07.12.2015
  • Hansjörg Lösel

Nummer 1 Christoph Schneck (TB Kirchentellinsfurt)

Der Routinier im Tor brachte den FC Gärtringen schier zum Verzweifeln – und nach dem 1:0 gibt der TBK die Rote Latern der Landesliga ab.

Nummer 2 Musa Jaith (TSV Ofterdingen II)

Zwei Tore, zwei Vorlagen: Den TSV Kiebingen besiegte der Mittelfeldspieler fast im Alleingang.

Nummer 3 Paul Poddig (TV Derendingen)

Nach seinem Treffer zum 2:0 im Stadtderby gegen den SSC rutschte der Ball durch ein Loch wieder raus aus dem Netz – doch der Schiedsrichter prüfte nach, gab das Tor.

Nummer 4 Adrian Dettling (FC Rottenburg)

Das wünscht sich jeder Joker: Nicht mal zehn Minuten nach seiner Einwechslung traf Dettling zum 4:3-Erfolg gegen Maichingen.

Nummer 5 Fabian Schmid (TSV Ofterdingen

Nach dem Dreierpack beim 7:2 gegen Hirschau jetzt elf Saisontreffer für den Bezirksliga-Torjäger.

Nummer 6 Philipp Cordois (SV Wendelsheim)

Der Innenverteidiger besorgte per Kopf den 1:0-Siegtreffer im A-Liga-Duell gegen Bodelshausen.

Nummer 7 Alexander Norz (SGM Poltringen/Pfäffingen)

Laut Abteilungsleiter Max Winck „schnell wie Gift“. Auf jeden Fall war der Youngster zu schnell für den SV 03 Tübingen II beim 3:2.

Nummer 8 Bernd Letzgus (SV Weiler II)

Auch mit über 40 Jahren noch torgefährlich: Letzgus besorgte die ersten beiden Treffer beim 4:1 gegen Belsen III.

Nummer 9 Theresa Merk (TV Derendingen II)

Als Trainerin des Regionalliga-Teams in dieser Saison nicht vom Glück verfolgt, dafür Doppel-Torschützin für die zweite Mannschaft beim 4:1 in der Regionenliga gegen Griesingen.

Nummer 10 Lars Lack (TSG Tübingen)

Nicht zu halten von Croatia Reutlingen – Matchwinner für die TSG, die zuvor drei Partien in Serie verloren hatte.

Nummer 11 Valentin Scholz (SV 03 Tübingen)

Brachte den neuen Bezirksliga-Spitzenreiter mit dem Kopfballtreffer zum 2:1 bei Dettingen/Erms auf die Siegerstraße.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.12.2015, 12:06 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Tobias Zug über die Ablösesumme von Thilo Kehrer Kämpfen um die Krümel vom Kuchen aus Paris
Kommentar über die kuriose Art, wie Südkorea seine Sportler motiviert  Auf der Jagd nach Gold
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular