Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Diese elf haben es geschafft

Die Schwitzkasten-Auswahl der Woche

Die Saison geht auf die Zielgeraden, am Wochenende war bei der Hitze Ausdauer gefragt. Deshalb haben wir einige Last-Minute-Torschützen in unserer Elf der Woche.

07.05.2018

Von Hansjörg Lösel

Marcel Stroh hielt beim 0:0 des SV Wendelsheim in Bodelshausen auch einen Elfmeter. Bild: Ulmer

Nummer 1 Marcel Stroh (SV Wendelsheim): Der Elfmetertöter hielt den Punkt fest: Beim 0:0 in Bodelshausen parierte Stroh auch einen Strafstoß.

Nummer 2 Nina Weiß (TV Derendingen): Routiniert zum Punktgewinn: In letzter Minute erzielte Weiß den 2:2-Ausgleich für den TVD in der Frauen-Oberliga.

Nummer 3 Max Braun (SF Dußlingen) Ebenfalls in der Schlussminute erfolgreich zum 3:2 für den A-Liga-Aufsteiger in Hagelloch.

Nummer 4 Cristina Saracino (FC Rottenburg): Vier der sieben Treffer des Regionenligisten beim Kantersieg in Eningen gingen auf das Konto von Cristina Saracino.

Nummer 5 Marius Ulmer (SV Nehren): Einen Stammplatz hat er sich beim Landesligisten noch nicht erkämpft. Zwei Minuten nach seiner Einwechslung gelang Ulmer in Holzgerlingen aber das 1:0 (Endstand 2:0):

Nummer 6 Luis Untraut (TV Derendingen): Doppelschicht für den Youngster, der noch in der A-Jugend spielen dürfte. Untraut kickte erst in der Zweiten, dann in der Bezirksliga gegen Engstingen – und bereitete beim 5:0 einen Treffer vor.

Nummer 7 Ersah Öztürk (SV 03 Tübingen) Mehr als ein halbes Training war nicht drin als Vorbereitung für das Landesliga-Kellerduell gegen Seedorf - trotzdem sorgte der Routinier für den entscheidenden Treffer.

Nummer 8 Eric Schmengler (TSV Altingen) Hoppala, das Holderfeld wackelte: Kellerkind Altingen brachte auch dank zweier Schmengler-Treffer den Tabellenführer SSC Tübingen an den Rand einer Niederlage, der SSC rettete noch ein 2:2.

Nummer 9 Tim Falkenburger (TSV Gomaringen) Matchwinner gegen den FC Rottenburg II mit drei Treffern für den A-Ligisten.

Nummer 10 Katja Dierkes (TSV Lustnau) Fünf Minuten nach einem nicht geahndeten Foul im Strafraum an ihr war Katja Dierkes erfolgreich zum 1:0-Siegtor gegen Verbandsliga-Konkurrent Neuenstein.

Nummer 11 Crocetto Conigliaro (TB Kirchentellinsfurt) Der Doppel-Torschütze gegen den SV Hirrlingen war gemeinsam mit den beiden anderen Leihspielern aus der zweiten Mannschaft Fatih Demir und Maurizio Marra Garant für den 3:0-Bezirksliga-Sieg.

Crocetto Conigliaro vom TB Kirchentellinsfurt traf doppelt gegen Hirrlingen. Bild: Ulmer

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2018, 18:19 Uhr
Aktualisiert:
7. Mai 2018, 18:19 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Mai 2018, 18:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+