Wilhelm Triebold regt an, die Neckarinsel nachts zu schließen

Die Sache mit dem Krach

Von Wilhelm Triebold

Wird Tübingens Nachtleben „in schönster Spießbürgermanier langsam totgemeckert“, sobald sich lärmgeplagte Bürger in ihrer Not zu wehren beginnen? Oder gilt nicht auch das Recht auf Nachtruhe, auf ausreichend Schlaf, auf körperliche Unversehrtheit? Denn zuviel Lärm und Schlafentzug machen schlicht und einfach krank.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.