Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hausarzt · Dettenhausen

Die Praxis Wenig ist gerettet

Die dritte Kassenarztpraxis bleibt doch erhalten: Zwei Ärztinnen steigen im Juli bei Dr. Wenig ein.

26.03.2019

Von bei

„Im letzten Moment hat es geklappt.“ Dr. Wolfram Wenig ist anzuhören, dass er sehr glücklich darüber ist, dass er doch noch eine Nachfolge für seine Hausarztpraxis gefunden hat. Ab Juli steigen zwei Ärztinnen, beide Anfang vierzig, bei ihm in der Praxis ein. Das dritte Quartal werden sie noch gemeinsam arbeiten, dann übernehmen die beiden Frauen.

Wenig will ihnen die Vorstellung selbst überlassen, aber er hält sie für starke Persönlichkeiten, die ihn auch mit ihrer Fachkenntnis überzeugt hätten. Mit dieser Lösung endet eine sich über Jahre ziehende Suche nach einer Nachfolge doch glücklich (das TAGBLATT berichtete mehrfach). Zuletzt schaltete die Gemeinde sogar einen externen Berater ein.

Die Nachfolgerinnen fand Wenig nach eigenen Worten „über tausend Ecken“. Es sei keine internet-gestützte Nachfolgesuche gewesen, sondern ein direkter persönlicher Kontakt. Hätte es keine Nachfolge gegeben, hätte Dettenhausen die größte Kassenarztpraxis verloren Patienten hätten sich außerorts nach einem Hausarzt umschauen müssen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
26. März 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. März 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+