Tübingen

„Die Natur gehört jedem“ – Projekt des Asylzentrums prämiert

Es gab einiges zu feiern, als im Tübinger Asylzentrum das Projekt „Natürlich Interkulturell“ ausgezeichnet wurde.

17.12.2017

Von dcw

Es gab einiges zu feiern, als am Dienstag im Tübinger Asylzentrum das Projekt „Natürlich Interkulturell“ ausgezeichnet wurde. Bild: Metz

Es gab einiges zu feiern, als am Dienstag im Tübinger Asylzentrum das Projekt „Natürlich Interkulturell“ ausgezeichnet wurde. Bild: Metz

Der Abend diente nämlich auch als Weihnachts- und Jubiläumsfeier – schließlich wurde das Asylzentrum vor genau 30 Jahren gegründet. Bei dem 2013 gestarteten Projekt beteiligten sich ehrenamtliche Helfer gemeinsam mit Flüchtlingen an der Pflege und Nutzung von Streuobstwiesen. Die etwa 30 Teilnehmer lernten viel über Baumschnitt, Grünlandnutzung und die Obsternte. Mit der Teilnahme haben die Flüchtlinge eine fachliche Qualifizierung in der Streuobstpflege erlangt.

Ulrich Ziegler aus dem Vorstand des Asylzentrums hob den sozialen Aspekt des Projekts hervor und stellte den Bezug zur Natur her: „Die Natur gehört jedem und bietet ein Umfeld für soziales Leben und Integration“, so Ziegler. Nach seiner Begrüßungsrede wurde eine Präsentation mit Bildern und Videos aus der gemeinsamen Zeit gezeigt.

Im Anschluss verlieh Marion Zobel aus dem baden-württembergischen Umweltministerium dem Projekt den Titel „Ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“.

Zum Artikel

Erstellt:
17.12.2017, 10:59 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 28sec
zuletzt aktualisiert: 17.12.2017, 10:59 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App