Experimentierfreude mit viel Farbe im Chemielabor

Die Klasse 4b der Uhlandschule beim chemischen Praktikum

Tübingen. Die zehnjährige Fenja (rechts) und die gleichaltrige Rita (links) zeigen das Ergebnis der Auftrennung von Farbstoffen aus Filzstiften. Sie machten den Versuch zum ersten Mal und finden es „toll, dass sich das Filterpapier so färbt“. Über ihre Schultern schaut Sarina Kühnlein (Mitte), die im Interfakultären Institut für Biochemie (IFIB) in Tübingen eine Ausbildung zur Chemielaborantin macht.

29.04.2012

16 Schüler der vierten Klasse der Uhlandschule Hirschau waren für ein zweitägiges chemisches Praktikum zu Besuch im IFIB. Die Idee zu diesem Projekt hatten Klaus Möschel und Hubert Kalbacher vom IFIB, da ihre Frauen beide Grundschullehrerinnen sind. Mit dem Praktikum, das Möschel und Kalbacher leiten, wollen sie bei den Kindern das Interesse für Naturwissenschaften wecken.

Nach theoretischen Einführungen an zwei Vormittagen durften die Schüler selbst experimentieren. Frieder findet die zwei Tage im Labor „richtig cool“. Es fasziniert ihn, dass „in einem grünen Filzstift auch blaue Farbe drin ist“. Er will die Kristalle, die auch im Praktikum gezüchtet wurden, zu Hause weiterzüchten.

Außerdem fände er es gut, „wenn man mehr so Ausflüge machen könnte, weil man da selbst ausprobieren kann“. Auch David und Drago gefällt es im Labor „richtig gut, weil man da rumexperimentieren kann“. Ihre Klassenkameradin Lisa hat zu Hause selbst einen Laborkasten. So ist sie von dem großen Labor im Institut ganz fasziniert und findet das Praktikum „spitze“.

Der Lehrerin Nadja Gerlich gefällt der Einblick in die Chemie gut, „weil es den Kindern Spaß macht und alle eifrig mitarbeiten“. Nicht nur den Schülern, sondern auch Kalbacher und Möschel gefällt das Projekt sehr. „Die Versuche mit den Kindern ist eine willkommene Abwechslung zum Schreibtisch“, sagt der Geschäftsführer und Technische Direktor Möschel.

mb, mtr / Bild: Sommer

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
29. April 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. April 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+