Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

AfD prostet sich in der VIP-Lounge zu

Die Gaststätte im Ofterdinger Schützenhaus hatte den Tübinger AfD-Kreisverband ausgeladen

Der Tübinger AfD-Kreisverband verlegte seine Wahlparty nach Reutlingen. Eigentlich sollte im Ofterdinger Schützenhaus gefeiert werden. Doch die Wirtin sagte der Partei wieder ab. Grund: Ihr wurde gedroht.

13.03.2016

Von Kathrin Löffler

Ofterdingen/Reutlingen.Ursprünglich wollte sich die AfD im Wahlkreis Tübingen gestern im Ofterdinger Schützenhaus zur Wahlparty treffen. Doch die Wirtin habe „etliche Drohungen“ erhalten, sagt der zweite Schützenvereins-Vorsitzende Ralf Boll. Außerdem seien ihr „Konsequenzen“ angekündigt worden, sollte sie die AfD bewirten. Boll: „Die Leute haben gesagt, wenn die AfD hier feiert, sind sie das let...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2016, 23:30 Uhr
Aktualisiert:
13. März 2016, 23:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. März 2016, 23:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+