Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

AfD prostet sich in der VIP-Lounge zu

Die Gaststätte im Ofterdinger Schützenhaus hatte den Tübinger AfD-Kreisverband ausgeladen

Der Tübinger AfD-Kreisverband verlegte seine Wahlparty nach Reutlingen. Eigentlich sollte im Ofterdinger Schützenhaus gefeiert werden. Doch die Wirtin sagte der Partei wieder ab. Grund: Ihr wurde gedroht.

13.03.2016

Von Kathrin Löffler

Ofterdingen/Reutlingen.Ursprünglich wollte sich die AfD im Wahlkreis Tübingen gestern im Ofterdinger Schützenhaus zur Wahlparty treffen. Doch die Wirtin habe „etliche Drohungen“ erhalten, sagt der zweite Schützenvereins-Vorsitzende Ralf Boll. Außerdem seien ihr „Konsequenzen“ angekündigt worden, sollte sie die AfD bewirten. Boll: „Die Leute haben gesagt, wenn die AfD hier feiert, sind sie das let...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2016, 23:30 Uhr
Aktualisiert:
13. März 2016, 23:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. März 2016, 23:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+