Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Startrekord im Vorbeiflug

Die Bayern interessiert nach dem 1:0 auf Sparflamme in Bremen hauptsächlich der London-Trip

Der Bundesliga-Startrekord mit neun Siegen war beim Rekordmeister schnell abgehakt. Trainer Guardiola düste mit seinem Team um "Matchwinner" Thomas Müller gleich weiter zum nächsten Spiel nach London.

19.10.2015
  • DPA

Bremen/London Die Münchner Stars hatten es eilig nach dem Startrekord. Schon am Tag nach dem auf Sparflamme eingefahrenen 1:0 bei Werder Bremen düste das Team von Trainer Pep Guardiola zur weit größeren Aufgabe nach England. "Wegen der vielen Staus in London dauert eine Reise von der Säbener Straße in das Hotel in London fünf bis sechs Stunden. Das wäre vor dem Spieltag viel Zeit in Bus und Flugzeug", so begründete der Bayern-Coach die vorzeitige Anreise zum Champions-League-Spiel beim FC Arsenal (Dienstag, 20.45 Uhr). In Ruhe zusammen essen, gut schlafen und heute stressfrei trainieren - so Guardiolas Plan.

Den neuen Eintrag in die Geschichtsbücher mit dem neunten Liga-Sieg im neunten Spiel interessierte die Bayern deshalb nur vorübergehend. Der Fokus lag sofort auf der schweren Aufgabe in der Königsklasse. "Wir haben erst den neunten Spieltag, es ist noch ein langer Weg zu gehen. Aber es ist beeindruckend, wie sehr diese Mannschaft will", sagte Kapitän Philipp Lahm. Der Ausfall von gleich vier schnellen Flügelspielern hatte den souveränen Tabellenführer (27 Punkte) in Bremen durchaus in seinen Möglichkeiten eingeschränkt.

Nur Thomas Müller überwand mit seinem schon neunten Liga-Treffer den fast undurchdringbaren Bremer Abwehrriegel. "Der Thomas ist kalt wie Hundeschnauze", sagte Lahm lachend. Bei 80 Prozent Ballbesitz war aber mehr drin. Torhüter Felix Wiedwald (71.) konnte Robert Lewandowski nur unsanft bremsen - ein Elfmeter wäre berechtigt gewesen. Während Sportvorstand Matthias Sammer grantelte ("Es war Elfer und Riesenglück, dass Robert sich nicht verletzt hat"), hakte der gefoulte Torjäger die Sache trotz eines großen Stollenabdrucks am Oberschenkel ab: "Von meiner Seite war es Elfmeter, aber es sind drei Punkte."

Auch Sammer sah den Rekord nur als schöne Begleiterscheinung. Viel wichtiger sei es gewesen, nach der Länderspielpause ein Zeichen zu setzen: "Wir haben auf dieses Spiel hingefiebert, wir wollten den Abstand beibehalten."

Die Bayern interessiert nach dem 1:0 auf Sparflamme in Bremen hauptsächlich der London-Trip
Neuntes Saisontor: Thomas Müller schiebt den Ball an Felix Wiedwald vorbei zum 1:0-Siegtreffer in Bremen ein. Foto: Eibner

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Kommentar über die kuriose Art, wie Südkorea seine Sportler motiviert  Auf der Jagd nach Gold
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular