Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Börse

Die Bären haben das Kommando

An den Märkten zeigt der Daumen derzeit nach unten. Experten sind sich uneins, wie es weitergeht.

05.02.2018
  • ROLF OBERTREIS

Frankfurt am Main. In weniger als sechs Tagen 800 Punkte oder 6 Prozent weniger – an der Börse haben die Bären, also die Pessimisten, erst einmal das Kommando übernommen. Es sind vor allem der starke Euro und die allmählich anziehenden Zinsen, die die Entwicklung bremsen. Und eine sich allgemein verbreitete Skepsis und Vorsicht bei Händlern und Anlegern. Die gute Konjunktur und Aussichten in Deutschland, in Europa und weltweit spielen ebenso wenig eine Rolle wie zum Teil gute bis sehr gute Bilanzen oder anstehende Rekorddividenden.

Christian Kahler von der DZ Bank sieht am Aktienmarkt „Zeichen der Überhitzung“. Seine Zuversicht hat Kahler aber nicht aufgegeben. Im Dax erwartet er angesichts des eigentlich weiter guten Umfeldes zum Jahresende immer noch 14 000 Punkte.

„Die Zinskorrektur bringt Aktien in Bedrängnis“, sagt dagegen Claudia Windt von der Landesbank Hessen-Thüringen. „Hier wird nachgeholt, worauf wir seit geraumer Zeit hinweisen: Aktien sind vergleichsweise hoch bewertet und in Phasen steigender Zinsen korrekturanfällig, trotz des weiterhin guten Wachstumsumfeldes.“ Ihre Prognose: Bis Herbst geht es weiter abwärts – auf nur noch 11 500 Zähler im Dax.

Das „aktuelle Durchschnaufen“, glaubt dagegen Jan Gengel von der Berliner Weberbank, trübe die guten Aussichten an den europäischen Märkten nicht. „Im Gegenteil, es sollte für strategische Käufe genutzt werden“.

Chefstratege Robert Greil von Merck Finck erwartet in jedem Fall größere Schwankungen an den Börsen. Rolf Obertreis

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.02.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular