Versicherungen

Dickes Plus für die Anbieter

Beiträge füllen die Kasse, während die Schäden zurückgehen. Nur der Bereich Leben und Pensionen schwächelt.

21.01.2021

Von dpa

Berlin. Die Corona-Krise hat den Absatz neuer Lebensversicherungen deutlich gebremst. Die Zahl neu abgeschlossener Verträge sei im Vergleich zu 2019 um mehr als 12 Prozent gesunken, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit. Die Beitragseinnahmen der Lebensversicherer, Pensionskassen und Pensionsfonds gingen auch deshalb um 0,4 Prozent auf knapp 103 Milliarden Euro zurück, nachdem sie im Vorjahr außergewöhnlich stark um mehr als 11 Prozent gestiegen waren.

Nimmt man alle Sparten zusammen, steigerten die Versicherer ihre Beitragseinnahmen 2020 jedoch um 1,2 Prozent auf gut 220 Milliarden Euro. So verzeichnete die Schaden- und Unfallversicherung ein Beitragsplus von 2,1 Prozent. Der nach Beiträgen kleinste Bereich – die private Kranken- und Pflegeversicherung – legte um 3,8 Prozent zu.

Im Schaden- und Unfallbereich sind die Leistungen an die Kunden um 2,5 Prozent auf 52 Milliarden Euro gesunken. Zwar habe man viel Geld für den Ausfall von Veranstaltungen und die Schließung von Betrieben bezahlen müssen. Allerdings habe es weniger Unfälle im Straßenverkehr und in der Freizeit gegeben, erklärte der GDV. Auch die Zahl der Einbrüche und der Firmenpleiten – letztere wegen der ausgesetzten Insolvenzantragspflicht – sei gesunken.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Januar 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
21. Januar 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Januar 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App