Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Deutscher entfacht Waldbrand auf Kanareninsel
Die Flammen kommen immer näher: Feuerwehrleute im Einsatz in der Nähe von El Paso auf der Kanareninsel La Palma. Foto: dpa
Mann auf La Palma zündet Klopapier an – Ein Forstarbeiter ist ums Leben gekommen

Deutscher entfacht Waldbrand auf Kanareninsel

Flammen fressen sich durch die Hügel bei El Paso im Urlaubsparadies La Palma. Schuld an dem Brand ist wohl ein Deutscher, der Toilettenpapier anzündete.

05.08.2016
  • CAROLA FRENTZEN, DPA

Santa Cruz de La Palma. Brennendes Toilettenpapier hat auf der Kanareninsel La Palma einen verheerenden Waldbrand verursacht. Ein als Verdächtiger festgenommener Deutscher habe ausgesagt, im Freien seine Notdurft verrichtet und das benutzte Papier anschließend angezündet zu haben, teilte die Polizei mit. Bei dem Brand in der hügeligen Gegend um den Naturpark Cumbre Vieja starb ein 54-jähriger Mitarbeiter der Forstbehörde, der beim Löschen geholfen hatte, unter bisher unbekannten Umständen.

Die Flammen haben im Süden der Ferieninsel rund hundert Hektar Wald vernichtet. Betroffen ist auch der Naturpark. Etwa 700 Menschen, deren Häuser von den seit Mittwoch wütenden Flammen bedroht waren, wurden am Donnerstag vorsorglich in Sicherheit gebracht. Touristen sind vorerst nicht direkt betroffen.

Der unter Verdacht stehende Deutsche hat laut Polizei keinen festen Wohnsitz. Die Zeitung „ABC“ schrieb, er wohne in einer Höhle. Der 27-Jährige war von Beamten auf einer Landstraße nahe des Brandherdes unweit der Gemeinde Jedey angetroffen und als Verdächtiger festgenommen worden. Er soll einem Richter in der Hauptstadt Santa Cruz de La Palma vorgeführt werden.

Zahlreiche Feuerwehreinheiten kämpften unterdessen weiter gegen die Flammen, die sich wegen starker Winde weiter in Richtung der Gemeinde El Paso ausgebreitet hätten, berichtete das Online-Magazin „La Palma 24 Journal“. Rauchwolken waren weithin zu sehen. Das Wanderwegenetz in den betroffenen Gebieten in El Paso, Fuencaliente und Las Breñas seien inzwischen gesperrt und die Erholungsparks dort geschlossen worden.

Wegen der derzeit hohen Temperaturen bis 37 Grad aud La Palma werden die Löscharbeiten zusätzlich erschwert. Man hoffe aber, das Feuer schnell unter Kontrolle bringen zu können, hieß es.

Nach ihren Angaben waren 170 Feuerwehrmänner sowie vier Helikopter und ein Löschflugzeug im Einsatz. Aus Madrid wurden Löschflugzeuge erwartet. Ministerpräsident Mariano Rajoy sprach auf Twitter den eingesetzten Einheiten seine Unterstützung und der Familie des Todesopfers sein Beileid aus.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular