Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Berlin

Deutsche sind mobil - und motorisiert

Deutschland bleibt eine Nation der Autofahrer. Die Mobilität der Bundesbürger - das zeigen die Statistiken - stützt sich vor allem auf Kraftfahrzeuge.

29.10.2015
  • GUNTHER HARTWIG

Berlin Der neue Chef des Statistischen Bundesamtes vermeldet eine altbekannte Tatsache: Die Deutschen lieben ihr Auto. Also kann Dieter Sarreither, gerade an die Spitze der Wiesbadener Behörde gerückt, in seinem ersten Jahrbuch nur bekräftigen, was seine Vorgänger auch immer schon aus den regelmäßigen Erhebungen über die Bundesbürger mitzuteilen hatten: Die mobile Gesellschaft der Bundesrepublik setzt bei der Fortbewegung auf Pkw und motorisierte Zweiräder. 82 Prozent aller Fahrten im Personenverkehr werden mit Auto, Motorrad, Mofa oder Roller zurückgelegt - nur 18 Prozent mit Bussen, Bahnen oder Flugzeugen. Bei den zurückgelegten Kilometern ist das Verhältnis ähnlich: 80 zu 20 Prozent.

Immerhin verfügen 81 Prozent der Privathaushalte in Deutschland über mindestens ein Fahrrad (drei Prozent davon mit Elektroantrieb), dagegen nur 77 Prozent über ein Auto. Sieben Prozent der Bundesbürger können sich ein Auto finanziell nicht leisten (entsprechender Wert in der EU: 9 Prozent). Etwa 70 Prozent der Erwerbstätigen brauchen weniger als eine halbe Stunde für den einfachen Weg zur Arbeit, nur eine Minderheit von fünf Prozent pendelt mindestens eine Stunde zum Arbeitsplatz. Die meisten Berufspendler (66 Prozent) nutzen das Auto, bloß 14 Prozent öffentliche Verkehrsmittel, neun Prozent das Fahrrad.

Im Jahr 2013 zogen mehr als eine Million Bundesbürger innerhalb Deutschlands um. Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Sachsen-Anhalt mussten die stärksten Wanderungsverluste hinnehmen, Baden-Württemberg nur geringe. Den höchsten Bevölkerungszuwachs durch Binnenwanderung erzielte Bayern vor Berlin, Schleswig-Holstein, Sachsen und Brandenburg. 797 900 Personen verließen 2013 die Bundesrepublik in Richtung Ausland, allerdings nur 18 Prozent Deutsche, deren beliebteste Ziele die Schweiz, die USA und Österreich waren. 138 500 deutsche Studierende waren 2012 an ausländischen Hochschulen eingeschrieben, 236 000 ausländische Studierende an deutschen Hochschulen - die meisten aus China, Indien und Russland. Im vergangenen Jahr gab es rund 424 Millionen Übernachtungen in und ausländischer Gäste in der Bundesrepublik.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular