Stuttgart

Details aus Mappus-Akten öffentlich: Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt, weil Informationen aus geheimhaltungsbedürftigen Mappus-Unterlagen im Landtag an die Öffentlichkeit geraten sind.

27.02.2013

Von dpa

Stuttgart. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte am Mittwoch, es sei ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt eingeleitet worden. Es geht um Akten, die die Behörde am 13. Februar dem EnBW-Untersuchungsausschuss übergeben hatte.

In den Tagen darauf berichteten Medien unter Berufung auf diese Akten zum Beispiel über einen SMS-Wechsel zwischen dem früheren Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU) und dem Investmentbanker Dirk Notheis. Wie der Sprecher sagte, besteht der Verdacht, dass unter anderem gegen eine besondere Geheimhaltungspflicht verstoßen wurde.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Februar 2013, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
27. Februar 2013, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Februar 2013, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App