Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
TVD verschläft erste Hälfte

Derendinger Kickerinnen unterliegen gegen Frauenbiburg mit 1:3

In einem im zweiten Abschnitt sehr umkämpften Spiel unterlagen die Fußballerinnen des TV Derendingen am Sonntag dem SV Frauenbiburg mit 1:3 (0:3) und stehen weiterhin punkt- und sieglos am Tabellenende der Regionalliga.

11.10.2015
  • Fabian Schäfer

Derendingen. Die Hoffnung auf den ersten Punkt in der laufenden Spielzeit wuchs noch einmal bei den Derendingerinnen, als Kapitänin Nina Weiß den Ball in der 65. Spielminute an der gegnerischen Strafraumgrenze eroberte und ihn an Gäste-Keeperin Katrin Kraus vorbei ins Netz schob. Zu spät: Der Treffer hatte nur noch kosmetische Natur. Die Derendingerinnen verloren dennoch das fünfte Spiel in Folge und liegen nun auf dem letzten Tabellenplatz.

Das Spiel begann flott und gleich mit einem Negativerlebnis für den TVD: Nach nur sechs Minuten gelangte Frauenbiburgs Spielerin Laura Wagenhuber 20 Meter vor dem Tor an den Ball und schoss ihn ins linke, obere Eck. Keeperin Anja Lepper war nach einer starken Parade zuvor noch nicht wieder richtig auf ihrem Posten und konnte den frühen Rückstand nicht mehr verhindern.

In der 20. Minute setzte sich SV-Stürmerin Anja Riebesecker stark über rechts durch, dribbelte in den Strafraum und legte den Ball an der herausstürmenden Torfrau Lepper vorbei zum 0:2 ins Netz. Derendingen kam in der gesamten ersten Hälfte zu keiner nennenswerten Torchance, musste dafür aber acht Minuten vor der Pause den dritten Gegentreffer hinnehmen: TVD-Verteidigerin Andrea Lorenz ließ sich an der eigenen Strafraumgrenze den Ball von der starken Anja Riebesecker abnehmen, die in den Sechzehner dribbelte und querlegte. Aus sieben Metern musste SV-Angreiferin Franziska Höllrigl nur noch einschieben.

Im zweiten Abschnitt wirkte der TVD dann von Beginn an mutiger und zeigte nach dem Anschlusstreffer von Nina Weiß nochmal ein echtes Kämpferherz. Belohnt wurde das jedoch nicht mehr, beide Teams hatten in den letzten Minuten noch gute Gelegenheiten, sie wurden jedoch alle vergeben. „Ich fand, es war zu wenig Einsatzbereitschaft auf allen Positionen“, bemängelte Trainerin Merk.

TV Derendingen: Lepper, Delattre (46. Schneider), Lorenz, Borowski, Weiß, Armbruster, Tweer (77. Sailer), Leins, Sessler, Zürn (61. Goretzka), Willemsen (46. Bessner).

Derendinger Kickerinnen unterliegen gegen Frauenbiburg mit 1:3
Konnte die fünfte Niederlage in Folge nicht verhindern: Derendingens Stephanie Tweer (rechts).Archivbild: Ulmer

Fünf Spiele, null Punkte, Trainerin Merk bleibt trotzdem gelassen: „Wir versuchen, durch neue Strategien und Taktiken das Optimum rauszuholen. Wir waren auf einem guten Weg in den letzten beiden Spielen, daran müssen wir anknüpfen.“ Am nächsten Spieltag gehts zum TSV Jahn Calden, aktuell auf dem fünften Tabellenplatz.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Tobias Zug über die Ablösesumme von Thilo Kehrer Kämpfen um die Krümel vom Kuchen aus Paris
Fußball-Regionalliga Da war wieder mehr drin
Fußball-Bezirksliga Alarmsignal für Hirrlingen
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular