Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Der letzte Brite für Brüssel
EU-Kommissar für die Sicherheitsunion: Sir Julian King. Foto: dpa

Der letzte Brite für Brüssel

Der wohl letzte britische EU-Kommissar soll den Kampf gegen Terror und organisierte Kriminalität voranbringen: Es ist Julian King.

03.08.2016
  • CHRISTOPH MEYER, DPA

Bis zum EU-Austritt bleibt Großbritannien das Recht, einen EU-Kommissar zu stellen. Sir Julian King soll der wohl letzte Brite in dem Spitzenamt werden. Der 51-Jährige, bisher Botschafter in Frankreich, hat jahrzehntelange Erfahrung mit EU-Institutionen und dem Thema Sicherheit. Nun soll sich der Spitzendiplomat in Brüssel um Sicherheit und Terrorbekämpfung kümmern.

King hatte seinen Botschafterposten in Paris erst am 1. Februar 2016 angetreten. Nach dem Rücktritt des bisherigen britischen EU-Kommissars Jonathan Hill im Juli wurde er von der Regierung in London als neuer britischer EU-Kommissar nominiert. Der für King vorgesehene Titel lautet „Kommissar für die Sicherheitsunion“. Das Ressort hatte es bisher nicht gegeben. Bis King in der Kommission mitreden kann, wird es nach Angaben der Behörden Herbst werden.

King hatte vor seinem Botschafterjob leitende Posten im Außenministerium und im Ministerium für Nordirland inne. Höhepunkt seiner bisherigen Karriere war der historische erste Staatsbesuch von Königin Elizabeth II. in Irland im Jahr 2011. King war damals Botschafter in Dublin. 2014 schlug ihn die Queen zum Ritter des Victoria-Ordens.

Entscheidende Erfahrungen für seinen neuen Job in Brüssel hat King schon früher gesammelt. Von 2008 bis 2009 leitete er das Büro des damaligen britischen EU-Kommissars, zuerst Peter Mandelson und später Catherine Ashton, der späteren Hohen Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik. Davor war er Großbritanniens Vertreter in Brüssel für Politik- und Sicherheitsfragen.

Der Karrierediplomat ist seit 1992 verheiratet mit Lotte Knudsen, die derzeit für Menschenrechte, globale und multilaterale Angelegenheiten beim Auswärtigen Dienst der EU zuständig ist. Er studierte in Oxford und Paris.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular