Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Der große Traum Russlands

05.07.2018

An der sonnigen Schwarzmeerküste will Russlands WM-Überraschungsteam Geschichte schreiben. Mit einem Sieg am Samstag im funkelnden Fischt-Stadion gegen Kroatien (20 Uhr) würde der Turniergastgeber erstmals seit 1966 in ein WM-Halbfinale einziehen – die damalige Sowjetrepublik scheiterte seinerzeit an Deutschland (1:2). Für den großen Traum mobilisiert der Fußballverband die Massen: Allein aus Moskau, St. Petersburg und Rostow am Don rollen rund 6000 Fans in Sonderzügen zu den Glitzerfassaden im Olympiapark.

Sotschi 2014 – da war doch was: Der Olympia-Medaillenflut für heimische Wintersportler folgte ein massiver Dopingskandal, aufgrund dessen Russland immer noch am Pranger steht. „Sotschi ist für viele zum Inbegriff für möglicherweise staatlich organisierten Betrug geworden“, meint das Fachblatt „Sport-Express“. Gerade die Heim-WM sollte da für eine Art Neustart stehen. Sollte das russische Team ausgerechnet hier scheitern, wäre es ein melancholischer Abschied vom „Sommermärchen“ WM. sid

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juli 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
5. Juli 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Juli 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+