Tübingen · Verkehr

B 28: Der erste Abschnitt wird am Montag freigegeben

Ab Montag kann auf der neuen Bundestraße28 zwischen Weilheim und Bühl gefahren werden. Busse werden umgeleitet.

04.03.2020

Von sg

Der Weilheimer Knoten der neuen B28. Bild: Klaus Franke

Der Weilheimer Knoten der neuen B28. Bild: Klaus Franke

Ab Montag, 9. März, beginnen nachmittags die Bauarbeiten am Anschlussknoten Tübingen-Weilheim. Mit dem Beginn der rund acht Wochen andauernden Umbauarbeiten wird auch der drei Kilometer lange neue Streckenabschnitt der B28 zwischen Tübingen-Weilheim und Tübingen-Bühl für den Verkehr freigegeben. Das teilte das Regierungspräsidium mit. Wie bereits berichtet wird dadurch der Bahnübergang in Weilheim für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt er weiterhin geöffnet. Von und nach Hirschau kann auf der L371 auch während der Umbauarbeiten gefahren werden.

Der Verkehr nach Weilheim und nach Rottenburg wird von Tübingen kommend bis zur Anschlussstelle in Bühl auf der neuen B 28 geführt. An der mit Ampel ausgestatteten Einmündung der Straße Bonlanden in die L370 teilt sich der Verkehr nach Weilheim und Rottenburg. Der Verkehr in Gegenrichtung von Rottenburg nach Tübingen wird ab der Anschlussstelle in Bühl ebenfalls auf der B28 neu geführt.

Die L 370 bleibt von Rottenburg und der Anschlussstelle Bühl aus in Richtung Tübingen bis zur Zufahrt zum Real-Markt in Weilheim und dem gegenüberliegenden Gewerbegebiet Möck befahrbar. Das Gewerbegebiet „Diener Areal“ ist über den neuen südlichen Kreisverkehr an die B28 und die L 371 angeschlossen und erreichbar.

Die Sperrung des Bahnübergangs in Weilheim ist erforderlich, um ein neues Brückenbauwerk über die Bahnlinie und die sich anschließenden Straßendämme sowie mehrere Stützbauwerke zu erstellen. Die hierfür erforderlichen Arbeiten dauern voraussichtlich eineinhalb Jahre. Parallel hierzu werden die Brücken- und Straßenbauarbeiten im Abschnitt zwischen Bühl-Bonlanden und dem Knoten Rottenburg-Ost weiter fortgeführt. Ziel ist es, die durchgehende B28 im Sommer 2021 fertigzustellen.

Durch die Vollsperrung der L370 am Bahnübergang Weilheim werden die Linien 19 und N88 großräumig umgeleitet und verkehren nach einem Umleitungsfahrplan.

Zum Artikel

Erstellt:
04.03.2020, 18:14 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 52sec
zuletzt aktualisiert: 04.03.2020, 18:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App