Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nur perfekt ist gut genug

Der einstige BG-Chef Siegfried Weller wird 90 Jahre alt.

Zu seinem 60. Geburtstag sang ihm einst ein Chor aus Physiotherapeut/innen, die damals noch Krankengymnasten hießen, eine Ode nach der Melodie „Im Frühtau zu Berge“. Sicher nicht nur deshalb, weil ihr Chef die Berge sehr liebte, sondern weil sein Arbeitsrhythmus auch den Alltag der Klinik prägte: Siegfried Wellers Arbeitstag begann um 5Uhr früh, spätestens um halb sechs schlüpfte der Ärztliche Direktor der BG Klinik in den Operationskittel.

28.07.2018

Von Angelika Bachmann

90 Jahre alt wird Siegfried Weller heute. Als er 1995 in den Ruhestand ging und die Klinik an seinen Nachfolger Kuno Weise übergab, lagen vierzig Jahre als Chirurg hinter ihm, 27 Jahre lang hatte er die Tübinger BG Klinik gleitet. Im Alter von 41 Jahren war er vom Freiburger Uni-Klinikum, wo er sich 1962 habilitierte und seit 1966 die Abteilung für Unfallchirurgie leitete, nach Tübingen berufen w...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
28. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+