Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erste Bürgermeisterin

Der Tübinger Gemeinderat wählt am 25. Oktober Christine Arbogasts Nachfolger/in

Tübingens Erste Bürgermeisterin Christine Arbogast bleibt bis Ende September im Amt. Ihre Stelle wird Ende Juli ausgeschrieben.

05.07.2018

Von slo

Christine Arbogast. Archivbild: Metz

Ohne Vakanz geht es nicht: Tübingens Erste Bürgermeisterin Christine Arbogast wechselt zum 1. Oktober nach Braunschweig, wo sie vor drei Wochen zur Sozialdezernentin gewählt wurde. Der Tübinger Gemeinderat soll am 25. Oktober ihre Nachfolger oder ihren Nachfolger wählen.

In einer der beiden Gemeinderatssitzungen am Montag, 23., und Dienstag, 24. Juli, steht die Ausschreibung der Stelle Arbogasts auf der Tagesordnung. Ist der Gemeinderat einverstanden mit ihr, soll sie direkt danach veröffentlicht werden. Bewerbungsschluss ist der 26. September – „dann sind auch in Baden-Württemberg die Schulferien vorbei“, begründet die städtische Pressesprecherin Claudia Salden diesen Termin. Die Kandidaten stellen sich am Donnerstag, 25. Oktober, im Gemeinderat zur Wahl. Wann die oder der Gewählte dann ihr/sein Amt antritt, hängt von deren/dessen Verfügbarkeit ab.

Christine Arbogast wurde als Kandidatin der SPD vor vier Jahren mit 21 von 40 Gemeinderats-Stimmen zur Ersten Bürgermeisterin in Tübingen gewählt. Arbogast ist zuständig für die Fachbereiche Bürgerdienste, Sicherheit und Ordnung, Bildung, Betreuung, Jugend und Sport, Soziales sowie Kunst und Kultur.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
5. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+