Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Urbritisch zum Lernen

Der Rottenburger Max Besuschkow trifft beim U19-Länderspiel in Reutlingen

2800 Zuschauer waren gestern Abend ins Reutlinger Kreuzeiche-Stadion kommen. Sie sahen gegen Schottland ein 2:2 (0:1), das Deutschlands U19-Kicker den Mercedes-Benz-Elitecup-Sieg brachte. Dabei traf auch der Rottenburger Max Besuschkow.

13.10.2015
  • TOBIAS ZUG

Reutlingen. Jetzt kann auch Reutlingen von sich behaupten, Stätte eines Titelgewinns einer deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu sein. Der Mercedes-Benz-Elitecup, ein etwas deformiert wirkender Silberpokal, den Deutschlands U19-Kicker noch auf dem Platz im Kreuzeiche-Stadion überreicht bekamen.

Dank eines Remis gegen Schottland. Bei dem ein Rottenburger keinen unwesentlichen Beitrag leistete: Max Besuschkow gelang der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1. Nachdem die Schotten einen scharfen Rückpass von der Grundlinie geklärt hatten, fiel der Ball halbrechts im Strafraum Besuschkow vor die Füße. Der Mittelfeldspieler des Drittligisten VfB Stuttgart II nahm den Ball vor den Augen seines Vaters, seines Beraters und seines Vereinstrainers direkt mit rechts und drosch ihn durch ein Dickicht von Mit- und Gegenspielern ins Tor.

Freuen konnten sich die Zuschauer darüber nur kurz, sofern sie nicht der eine Schotte mit Kilt auf der VIP-Tribüne waren: Denn nur zwei Minuten später glich Schottland aus. Die Burschen von der Insel kamen mit weitaus weniger Ballkontakten aus als die mit Vertikalpässen und Umschaltspiel infizierten deutschen Nachwuchsfußballern. Doch aus dem wenigen machten sie mehr: Nach einem Abwehrfehler war Ryan Hardie (Glasgow Rangers) alleine auf Deutschlands Torhüter Dominik Reimann (Borussia Dortmund) zugelaufen, hatte aber ein paar Schlenker zu viel gemacht. Bis Aidan Nesbitt (Celtic Glasgow) ihm die Arbeit abnahm und einschoss. Schottland machte es mit seinem urbritischen 4-4-2-System und noch urbritischerer körperbetonten Gangart den Deutschen schwer. „Aber solche Spiele brauchen wir, um zu lernen“, sagte Trainer Marcus Sorg. Per Kopf nach einem Freistoß von Arianit Ferati (VfB Stuttgart) traf Suat Serdar (FSV Mainz 05) zum Ausgleich. Das 1:0 hatte Greg Kiltie (FC Kilmarnock) durch einen umstrittenen Foulelfmeter (19.) erzielt. „Die Schotten waren individuell sehr stark“, sagte Max Besuschkow, „aber wir haben weiter Fußball gespielt und uns den Punkt dann verdient.“

Der Rottenburger Max Besuschkow trifft beim U19-Länderspiel in Reutlingen
Da geht’s zur Sache: Deutschlands Philipp Ochs (Mitte, TSG Hoffenheim) und Joseph Thomson (Celtic Glasgow). Bild: Ulmer

Weltmeister, Bundesliga-Manager, Spielerberater, lokale Politiker – das U19-Länderspiel zog gestern auch reichlich Prominenz ins Reutlinger Kreuzeiche-Stadion. Pierre Littbarski, der einstige Dribbler mit den Säbelbeinen, Weltmeister von 1990 und jetziger Scout des Bundesligisten VfL Wolfsburg, zog ab und zu sein Opernglas heraus, um das Geschehen auf dem Feld zu überblicken und in sein Smartphone einzutippen. Reutlingens Oberbürgermeisterin Barbara Bosch suchte zu Spielbeginn noch ihren Platz auf der Haupttribüne. Fand ihn dann neben Jürgen Kramny, dem Trainer des Drittligisten VfB Stuttgart II. Thomas Linke, Manager des Bundesligisten FC Ingolstadt, war da, die Ex-Profis Alfons Higl, Olaf Marschall, Ralf Becker, Chefscout beim VfB Stuttgart, Hans-Martin Kleitsch, Chefscout der TSG Hoffenheim. Und alle waren nicht wegen des Rasens da, obwohl der teils neu war: Am Doenstag hatten die Reutlinger die Seite Richtung Haupttribüne mit einem Rollrasen verlegt. „Der alte Rasen konnte auf der Schattenseite nicht mehr anwachsen“, sagte Karl-Heinz Lang, Finanzvorsitzender des SSV Reutlingen, „jetzt ist alles einwandfrei.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Kommentar über die kuriose Art, wie Südkorea seine Sportler motiviert  Auf der Jagd nach Gold
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular