Tübingen · Freie Tübinger Künstler (11)

Der Punkt, an dem Kunst weitergeht

Ausstellungs-Szenografie, freie Kunst, Modellbau, Möbel, vom Entwurf bis zum Bau in einer Hand: Stephan Potengowski hat – vor allem durch seine Arbeiten für Museen – eine Nische im Kunstbetrieb gefunden.

23.01.2021

Von Peter Ertle

Entweder er hat heute mal kräftiger angeheizt oder es kommt einem nur so vor, von draußen reinkommend. „12 Grad, das reicht mir beim Arbeiten. Hier ist nicht Sofa und Rotwein“ sagt Stephan Potengowski. Er steht vor der zentralen Maschine seiner Werkstatt im Gewerbepark Schirm, einer Säge. Einige Schallschutzkopfhörer sind aufgereiht. Hier ist es nicht immer so leise wie jetzt, bei einer Tasse Tee...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
23. Januar 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Januar 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App