Auch im Ruhestand kämpft er weiter – für soziale Gerechtigkeit

Der Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge fordert, den Soli zur Armutsbekämpfung einzusetzen

Von Renate Angstmann-Koch

Der Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge kämpft für mehr sozialen Zusammenhalt. Dazu werde die Vermögenssteuer gebraucht.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.