Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Der Mann, der Weihnachten erfand

Dickens-Forscher aus der ganzen Welt tauschen sich in diesen Tagen in Tübingen aus

Im Projekt „Digital Dickens“ hilft die Internetgemeinde beim Entschlüsseln bisher unentzifferbarer Texte des Starautors des 19. Jahrhunderts.

01.08.2018

Von Dorothee Hermann

Zum ersten Mal trifft sich in Tübingen die internationale Dickens Society, eine der ältesten und namhaftesten Einrichtungen der Dickens-Forschung. Zu verdanken ist das ist Prof. Matthias Bauer und Privatdozentin Angelika Zirker vom Englischen Seminar der Uni Tübingen. Der Tübinger Anglist las einst „Oliver Twist“ als Kinderbuch – und legte Dickens danach erstmal jahrelang zur Seite. Erst im Studi...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
1. August 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. August 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+