Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Gestaltung

Der Kranich fliegt jetzt in den blauen Himmel

Die Lufthansa verändert ihr von Otl Aicher entworfenes Erscheinungsbild.

09.02.2018
  • JÜRGEN KANOLD

Ulm/Frankfurt. Angezogen sei die Lufthansa wie ein „Jahrmarktsverkäufer“, ätzte Otl Aicher im Jahre 1962, als er und seine Entwicklungsgruppe „E5“ an der Ulmer Hochschule für Gestaltung den Auftrag erhielten, ein neues Erscheinungsbild für die Fluglinie zu entwerfen. Erst 1955 hatte sich der von den Alliierten nach dem Krieg untersagte deutsche Zivilluftverkehr neu formiert, die Lufthansa war rasch aufgestiegen zu einem modernen Unternehmen und wollte sich nun grafisch runderneuern: benötigte ein Corporate Design auf Weltniveau.

Aicher (1922-1991) war der Vertreter einer radikal einfachen, funktionalen visuellen Gestaltung: der „Ulmer Stil“. Sein größtes Projekt sollte später das Erscheinungsbild der Olympischen Spiele 1972 (in Regenbogen-Farben) werden. Für die Lufthansa vereinheitlichte er die Typografie: sachliche Groß- und Kleinschreibung in der Helvetica. Dann sollten die Hausfarben Gelb und Blau Identität schaffen – die Farben schon von Junkers, einem Vorläufer der Lufthansa. Und auch der Kranich, den Otto Firle bereits 1918 entworfen hatte, blieb. Allerdings setzte Aicher den Vogel in einen gelben Kreis – ein „Spiegelei“, so wurde gespottet. Am liebsten hätte Aicher die Leitwerke der Flugzeuge ganz in Gelb angemalt, ohne Logo, aber das war nicht durchzusetzen.

Aichers Lufthansa-Desgin war äußerst erfolgreich und hat sich, mehrmals leicht überarbeitet, seit 56 Jahren gehalten. Jetzt aber verpasst sich der Konzern einen weitgehend neuen Anstrich, die erste Maschine im neuen Design wurde am Mittwochabend in Frankfurt festlich vorgestellt. Ein dunkles Blau wird zur führenden Markenfarbe, das traditionelle Melonengelb soll nur noch einzelne „emotionale Akzente“ setzen, zum Beispiel auf der Bordkarte und an den Lufthansa-Computern. Am auffälligsten: die neue Lackierung der Flugzeuge und das Logo. Der Kranich? Bleibt zwar das ikonografische Wappentier, der Vogel aber hat sich leicht verschlankt. Er steigt jetzt weiß vor blauem Hintergrund in einem dünnen weißen Kreis auf. Er erhält gewissermaßen mehr Flugraum . . . Aber das Gelb ist weg.

Markt-Psychologen warnen ja vor solch radikalem Design-Wechsel ohne Not. Die Lufthansa, die 2017 das beste Geschäftsjahr ihrer Geschichte bilanzierte, möchte sich trotzdem neu für die Zukunft einkleiden. In den nächsten Jahren müssen jetzt nicht nur Flugzeuge umlackiert, sondern 160 Millionen Gegenstände ausgetauscht werden fürs neue Design. Jürgen Kanold

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.02.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular