Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
„Der Karren hat mich geärgert“
Das ausgebrannte Wrack in den Allgäuer Bergen erregte Aufsehen. Foto: dpa
31-Jähriger lässt ausgebrannten Smart in den Bergen stehen – Jetzt steht er wegen mehrerer Diebstähle vor Gericht

„Der Karren hat mich geärgert“

Ein ausgebranntes Auto in den Oberstdorfer Bergen sorgte im Herbst für Rätselraten. Jetzt steht der Besitzer vor Gericht. Ihm wird eine ganze Serie von Straftaten vorgeworfen.

24.08.2016
  • dpa

Memmingen. Ein vermutlich psychisch kranker Mann, der in den Allgäuer Alpen sein Auto angezündet haben soll, steht seit Dienstag vor Gericht. Dem 31-jährigen Unterallgäuer wird eine Reihe von Straftaten vorgeworfen. Unter anderem soll er ein Quad angezündet und ein Feuerwehrfahrzeug sowie ein Pizza-Lieferauto gestohlen haben. Bei einem Sattelzug mit Kühlauflieger blieb es beim Versuch. Außerdem war der Mann unter anderem in Neu-Ulm, Memmingen und Kempten beim Diebstahl von Staubsaugern, Fernsehern und Bildschirmen in Großmärkten erwischt worden. „Ich wollte die Sachen einfach haben“, sagte er und räumte zu Beginn der Verhandlung vor dem Landgericht Memmingen die Vorwürfe ein.

Durch jahrelangen Drogenkonsum habe er zur Tatzeit Wahnvorstellungen gehabt und „Strahlungen von oben empfangen“.

Der Fall hatte im November bundesweit Aufsehen erregt. Ein Wanderer hatte das Wrack im Oytal bei Oberstdorf auf etwa 1400 Metern Höhe entdeckt. Der Smart stand in einem trockenen Bachbett. Vom Besitzer fehlte jede Spur. Die Kennzeichen waren wenige Tage zuvor in Ulm gestohlen worden. Rätselraten gab es vor allem um die Frage, wie das Auto in das schwer zugängliche Gelände gelangt war. Ein Polizist sagte jetzt vor Gericht, der Beschuldigte sei mit dem Auto durch das Bachbett gefahren. Bei seiner Vernehmung habe er angegeben, dass der Wagen dort steckengeblieben sei. „Der Karren hat mich geärgert“, habe er gesagt. Deshalb habe er ihn angezündet.

Diesen Vorfall legt ihm die Anklage aktuell nicht zur Last – das brennende Quad und die Diebstähle hingegen schon. Das Gericht muss vor allem klären, ob der Mann wegen seiner Krankheit schuldunfähig ist und dauerhaft in eine Psychiatrie kommt. Am Dienstag (30. August) wird der Prozess fortgesetzt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular