Tübingen · Zu Tisch, bitte! (19)

Der Gefängnistürentisch

Dieser Tisch hatte in seinem ersten Leben die Aufgabe, zu trennen und wegzuschließen. Dann wurde er zum Gesprächsmittelpunkt einer Hechinger Kneipen-Ära.

07.04.2021

Von Justine Konradt

Es gibt Sätze, die produzieren mühelos Bilder, ganze Geschichten. „Unser besonderer Tisch hat über 100 Jahre Dienst getan als Türe im Hechinger Gefängnis“, das ist so einer. Schwere Schlösser, dickes Eisen, verstohlene Blicke durch kleine Luken. Im Geiste baut man daraus einen Tisch und scheitert. Macht nichts, Rainer Bosch und Isa Krapfl in Bodelshausen zeigen, wie’s geht. 1998 wurde das Gefängn...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
7. April 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
7. April 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. April 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App