Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Dettingen/Erms · Regionalstadtbahn

Der Ermstalbahn wird das Rauchen abgewöhnt

Die Regionalstadtbahn nimmt weiter Fahrt auf: Im zweiten großen Schritt auf dem Weg zur Realisierung wird die Ermstalbahn zwischen Reutlingen und Bad Urach elektrifiziert.

07.10.2019

Von ST

Privatbild

„Das Projekt ist beispielhaft für eine notwendige Verkehrswende im ganzen Land. Dabei wird deutlich, wie wir uns die Mobilität der Zukunft vorstellen“, sagte Landes-Verkehrsminister Winfried Hermann am Montag beim Spatenstich in Dettingen/Erms. Die Menschen in der Region bekämen mit der Regionalstadtbahn eine attraktive Möglichkeit, vom Auto auf die klima- und umweltfreundliche Bahn umzusteigen. Dafür werden auch Bahnsteige verlängert, zudem ist der Neubau eines Kreuzungsbahnhofs geplant. Reutlingens Landrat Thomas Reumann betonte als Vorsitzender des Zweckverbands Regional-Stadtbahn deren Bedeutung: „Die Erfolgsgeschichte der Ermstalbahn wird durch die Regionalstadtbahn fortgeschrieben – Schiene ist Zukunft!“

Geschaffen werde ein nachhaltiges, enkeltaugliches Angebot als wesentlicher Baustein eines zukunftsfähigen Mobilitätskonzeptes. „Wir gewöhnen den Zügen das Rauchen ab“, sagte Carsten Strähle, Vorstandsvorsitzender der Erms-Neckar-Bahn AG (Enag). Das Gesamtprojekt ist in drei Module aufgeteilt. Modul 1 reicht von Herrenberg über Tübingen, Reutlingen bis Bad Urach. Die Gesamtkosten dafür betragen derzeit rund 122,4 Millionen Euro. Zuschussfähig sind davon 105,6 Millionen Euro. Davon bezahlt der Bund gut 60 Millionen, das Land etwa 21 Millionen. Den Rest übernimmt der Zweckverband Neckar-Alb als regionaler Aufgabenträger.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2019, 14:59 Uhr
Aktualisiert:
7. Oktober 2019, 14:59 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Oktober 2019, 14:59 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+