Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Den Ruderern winkt drei Mal Edelmetall
Läuft! Hans Gruhne im Doppelvierer hebt den Daumen. Foto: dpa
Gute Chancen der Deutschen bei finalen Läufen

Den Ruderern winkt drei Mal Edelmetall

Drei der vier Medaillenkandidaten des Deutschen Ruderverbandes stehen bereits im Finale. Der Achter leistete sich beim ersten Auftritt keine Schwäche.

09.08.2016
  • DPA

Rio de Janeiro. Die deutschen Ruderer haben sich in Rio Selbstvertrauen geholt und für die Medaillenentscheidungen in Stellung gebracht. Der Achter und der Doppelvierer der Männer fahren ebenso wie die Frauen um olympisches Gold. Im Vorlauf zeigte der Deutschland-Achter eine souveräne Leistung und qualifizierte sich mit Rang eins vor den USA direkt für das Finale am Samstag (16.24 Uhr MESZ). „Das war bis 1000 Meter sehr gut rausgefahren, dann kam etwas Seitenwind. Die letzten 500 haben wir dann verwaltet“, sagte Bundestrainer Ralf Holtmeyer.

Beim ersten Auftritt der Großboote hatte die Crew um Schlagmann Hannes Ocik im Ziel mehr als eine halbe Bootslänge Vorsprung. Allerdings gewann auch der große Rivale Großbritannien seinen Vorlauf auf der Lagoa Rodrigo de Freitas und kann Kräfte sparen. Auf den 2000 Metern war der Weltmeister sogar fast vier Sekunden schneller als London-Olympiasieger Deutschland. Der Doppelvierer gewann zuvor seinen Hoffnungslauf und machte den unerwarteten Patzer aus dem Vorlauf wieder gut. „Wir mussten uns selber beweisen, dass wir nicht in einen Hoffnungslauf gehören“, sagte Schlagmann Hans Gruhne. Das Weltmeister-Boot bekommt es am Mittwoch (15.22 Uhr/MESZ) im Finale mit Großbritannien, dem WM-Zweiten Australien, Europameister Estland, der Ukraine und Polen zu tun. Die Achter-Konkurrenz steht am Mittwoch fest.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular