Demo nach Einsatz in der „Lu15“
kostenpflichtiger Inhalt

Am 4. Februar durchsuchte die Polizei das alternative Wohnprojekt „Lu15“. Hintergrund ist eine versuchte Sachbeschädigung. Außerdem will die Polizei weitere Farb- und Brandanschläge ermitteln. Zehn Tage nach der Durchsuchung gingen 300 Menschen in Tübingen dagegen auf die Straße.

© Moritz Hagemann 02:39 min

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information
  • EMail
  • Facebook
  • Twitter
Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.