Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Nach fünfjähriger Reise: Raum-Sonde „Juno“ rückt dem Gasriesen auf die Pelle

Dem Jupiter ganz nah

Jupiter gilt als „König der Planeten“. Die Raumsonde „Juno“ ist dem riesigen Himmelskörper jetzt so nahe gekommen wie keine Sonde zuvor.

29.08.2016
  • DPA

Washington. Nach mehr als fünf Jahren im All hat die Sonde „Juno“ am Wochenende enge Bekanntschaft mit Jupiter gemacht: Sie kam dem Gasriesen so nahe wie kein anderes Raumfahrzeug zuvor. „Juno“ sei nahe den oberen Wolken des Planeten „gesegelt“, bestätigte die Nasa auf Twitter. Jetzt warteten die Wissenschaftler auf Daten und Bilder. Jupiter ist der bei weitem größte Planet unseres Sonnensystems.

Bereits zuvor hatte die US-Weltraumbehörde mitgeteilt, „Juno“ werde sich Jupiter am Samstag gegen 15 Uhr MESZ auf bis zu 4200 Kilometer nähern.

Die Sonde war am 5. August 2011 zu ihrer Reise aufgebrochen und umkreist Jupiter seit dem 4. Juli, ist ihm aber bisher noch nie so stark auf die Pelle gerückt wie am Samstag. Und so wird es auch bleiben: Bis zum Ende der Mission im Februar 2018 sind zwar noch 35 weitere Rendezvous geplant – aber bei keinem soll „Juno“ derart auf Tuchfühlung gehen wie dieses Mal.

Die Nasa hofft nun auf reiche Daten-Ausbeute. Denn anders als bei der Ankunft waren diesmal alle Kameras und wissenschaftlichen Instrumente an Bord der Sonde eingeschaltet. „Dies ist unsere erste Gelegenheit, wirklich einen Blick aus der Nähe auf den König unseres Sonnensystems werfen zu können“, sagte Nasa-Mitarbeiter Scott Bolton.

Ein Produkt aus Deutschland schützt das Kamera-Auge der Sonde. Spezialgläser der Firma Schott sollen dafür sorgen, dass das Objektiv der kosmischen Strahlung möglichst lange widersteht und brillante Bilder liefern kann, wie das Unternehmen in Mainz mitteilte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular