Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Der Tübinger OB und die Medien

Live-Stream und Aufzeichnung der Debatte mit Boris Palmer und Medienvertretern

Debatte mit Tübingens OB Boris Palmer, Tagblatt-Chefredakteur Gernot Stegert, Medienwissenschaftler Wolfgang Schweiger und SWR-Journalistin Sandra Müller über die nächtliche Auseinandersetzung des OB mit einem Studenten und die medialen Folgen.

12.12.2018

Von ST

Debatte beim SWR mit Boris Palmer, Gernot Stegert und Sandra Müller. Bilder: Ulrich Metz

Der SWR hatte den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer, Chefredakteur Gernot Stegert vom Schwäbischen Tagblatt, den Medienwissenschaftler Wolfgang Schweiger von der Universität Hohenheim und die SWR-Journalistin und Socialmedia-Expertin Sandra Müller zu einer Diskussion am Mittwoch, 12. Dezember, von 18 bis 19 Uhr ins Studio Tübingen eingeladen. Die Diskussion wurde von Wolfgang Heim moderiert, der vor allem aus der SWR1-Radiosendung „Leute“ bekannt ist.

Anlass für die Diskussion war die Auseinandersetzung zwischen Tübingens OB Boris Palmer und dem Studenten Arne Güttinger, die bundesweit in den Medien und speziell auch im Schwäbischen Tagblatt einen mächtigen Nachhall auslöste und einen Streit, der laut SWR „mit Härte, Unerbittlichkeit und Häme“ geführt werde. Was steckt dahinter? Das wollte der Tübinger Sender in diesem Gespräch klären.

Die Debatte im Tübinger Studio übertrug der Südwestrunfunk auf SWR Aktuell live ins Internet. Auch tagblatt.de zeigte hier den SWR-Livestream. Die Aufzeichnung der Debatte gibt es in Kürze hier:

Zum Artikel

Erstellt:
12. Dezember 2018, 17:49 Uhr
Aktualisiert:
12. Dezember 2018, 17:49 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Dezember 2018, 17:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+