Dazu gehört Mut

Von Tim Schumacher

Vielen Dank an alle, die mit ihren Geschichten über die skandalösen Praktiken von SZS an die Öffentlichkeit gegangen sind! Es liegt nahe, dass der Kreis der Betroffenen um einiges größer ist, gerade weil bei einem solchen Vermieter einiges an Mut dazugehört, sich öffentlich zu beschweren.

Glaubt Herr Schizas sein Argument selbst, dass er nur etwas gegen Wohnungsmangel tun will? Wer die Miete von 600 Euro auf 1450 Euro Kaltmiete und damit auf sagenhafte 16,66 Euro pro Quadratmeter erhöht, will vor allem eines: Mit Wohnraum möglichst viel Profit machen. Bei diesem Ziel stören dann die Altmieter und ‚blockieren‘ mit ihren vergleichsweise niedrigen Mieten noch höhere Mieteinnahmen.

Dass ein solches Unternehmen mit Helmut Failenschmid ausgerechnet von dem Vorsitzenden der Tübinger Hausbesitzervereinigung anwaltliche Rückendeckung bekommt, lässt weit blicken, was Mieter/innen in Tübingen in Zukunft zu erwarten haben.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


30.11.2017 - 01:00 Uhr