Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rottenburg · Kirche

„Dass die Kirche erneuert wird“

In Rottenburg setzte sich die Aktion Maria 2.0 ein.

20.10.2019

Von an

Bild: Angelika Bachmann

40 Leute versammelten sich am Sonntag früh vor dem Rottenburger Dom, um sich dafür einzusetzen, „dass sich die Kirche erneuert“. Während drinnen im Dom Bischof Gebhard Fürst das Pontifikalamt zur Kirchweih hielt, leitete die Religionspädagogin Annette Heizmann vor dem Dom das gemeinsame Gebet an und forderte, „ Mut zu haben und für seine Ziele einzustehen.“

Für die Aktion Maria 2.0 heißt das unter anderem Zugang von Frauen zu allen Ämtern der Kirche und Aufhebung des Pflichtzölibats. Claudia Schneck las eine Passage aus dem Lukasevangelium. Die nächste Aktion von Maria 2.0 ist am 1. Advent. „Sagen Sie es weiter und bringen Sie fünf Leute mit.“

Bereits am Samstagvormittag hatten die Frauen und Männer von Maria 2.0 einen Infostand auf dem Marktplatz. „viele haben uns berichtet, dass sie schon früher versucht hätten, die Kirche zu wandeln und resigniert haben“, berichtete Elisabeth Ehmann. „Sie haben uns aber bestärkt, weiter zu machen!“

Zum Artikel

Erstellt:
20. Oktober 2019, 11:36 Uhr
Aktualisiert:
20. Oktober 2019, 11:36 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. Oktober 2019, 11:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+