Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Auf der Suche nach Heimat

Das neue Leben einer syrischen Familie in Kirchentellinsfurt

Im syrischen Homs hat sie Haus und Jobs verloren. Nach einer lebensgefährlichen Flucht über das Meer, einer monatelangen Trennung und Zeiten banger Ungewissheit ist die vierköpfige syrische Familie seit einer Woche in Kirchentellinsfurt wieder beisammen.

13.02.2016

Von Manfred Hantke

Sie waren nicht glücklich, sie waren überglücklich, als sich Rami Kamheyah und seine Frau Nada Alkhoury sowie die beiden Kinder Maria (3) und Sarah (7) gestern vor einer Woche auf dem Frankfurter Flughafen wieder in die Arme nehmen konnten. Endlich war die kleine Familie wieder vereint. Stunden später kamen sie in Kirchentellinsfurt an.Dort wohnen sie derzeit in der so genannten Anschlussunterbri...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
13. Februar 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+