Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Baustellen-Bingo

Das macht's nicht besser

Wer in Stuttgart mit dem Auto unterwegs ist, kennt das Szenario: Da eine Baustelle, dort die nächste und schon in Sichtweite eine weitere.

08.12.2018

Von MELISSA SEITZ

An die Monster-Baustelle von Stuttgart 21 hat man sich ja inzwischen schon gewöhnt. Die Baustellen, die aber plötzlich aus dem Erdboden schießen, überraschen einen aber immer wieder aufs Neue. Einmal durch die Stadt fahren, ohne wegen einer Baustelle abzubremsen, im Stau stehen zu müssen oder auf eine andere Route auszuweichen? Fast unmöglich!

Die Stadt hat sogar einen Baustellenkalender auf ihrer Homepage. Ganz nach dem Motto: „Ja, Baustellen sind blöd. Aber schaut mal: Wie toll, wir haben euch alle Baustellen auf der digitalen Karte zusammengestellt.“ Ganz nett, ja. Macht es aber nicht besser und ändern wird es auch nichts an der Verkehrssituation. Sage und schreibe 43 Baustellen gibt es derzeit in der Stuttgarter Innenstadt und den umliegenden Stadtteilen. Baumfällarbeiten, Straßenbauarbeiten, Kanalarbeiten, und, und, und – die Liste ist lang.

Wie wäre es mit einem Spiel? Wer fährt auf seinem Weg zur Arbeit an den meisten Baustellen vorbei? Dazu könnte man sich noch ein nettes Punktesystem überlegen. Für Baumfällarbeiten gibt es 10 Punkte, schließlich finden die – zumindest im Baustellenkalender der Stadt – am seltensten statt. Für eine Baustelle von S 21 gibt es nur einen Punkt. Na ja, schließlich ist dieses Baustellen-Monstrum nichts Neues. Wer weiß, vielleicht wird dann die Verkehrslage wenigstens ein wenig ertragbarer. Melissa Seitz

Zum Artikel

Erstellt:
8. Dezember 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
8. Dezember 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Dezember 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+