Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Drachen über dem Österberg und der Traum vom Fliegen

Das jährliche Drachenfest zog bei sonnigem Spätsommerwetter zahlreiche Familien an

Sie tanzten unbeschwert durch die Luft. Dutzende bunte Drachen, auch pinke Riesenquallen und orangene Fledermäuse, eroberten den wolkenlosen Himmel. Die Veranstalter des 28. Tübinger Drachenfests auf dem Österberg waren dieses Jahr der Spielzeugladen Froschgasse, die Tübinger Narrenzunft und zum ersten Mal das Boxenstopp-Museum.

19.10.2014

Von now

Tübingen. Vor allem junge Familien mit kleinen Kindern waren gekommen – viele nicht zum ersten Mal. Es gab noch weitere Angebote, etwa das Dosenwerfen. Beim AOK-Stand konnte man am Glücksrad drehen und beim Stand des Technischen Hilfswerks mit Wasserflaschen „Raketen schießen“.

Wer es ruhiger mochte, ging zum Kinderschminken oder machte es sich auf der Wiese gemütlich und genoss den schönen Tag. Wer nicht selbst etwas zum Picknicken mitgebracht hatte, konnte sich eine rote Wurst, Kaffee oder selbstgebackenen Kuchen kaufen.

Nach Luftkämpfen verwundete Drachen wurden in der Drachenklinik aufgepäppelt. Es dauerte meist nur wenige Minuten – und schon waren sie wieder startklar. Schließlich veranstaltete das Boxenstopp-Museum einen Luftballon-Wettbewerb. Die zehn Kinder, deren Luftballons am weitesten fliegen, gewinnen einen Besuch im Museum. Letztes Jahr hatte ein Ballon den weiten Weg bis nach Österreich geschafft.

Drachenfest am Österberg

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
19. Oktober 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+