Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Das hörste noch unten am Ende der Straße
Laubbläser
Peter Ertle freut sich, dass endlich der Herbst kommt

Das hörste noch unten am Ende der Straße

Ich freu mich immer aufn Herbst. Dann hol ich den Laubbläser hoch. Ich hab’n Laubbläser. Wenn ich den einschalt, meine Herren, das röhrt. Wie’n Motorrad. Wenn ich mit dem rausgeh und den so vor mich her halt, so auf Hüfthöhe, und das Rohr so raus, das sieht schon gut aus. Und es liegt ja viel Laub rum und verstopft alles und man rutscht aus drauf, also das muss ja weg.

09.09.2017
  • Peter Ertle

Obwohl ich jetzt nicht weiß, ob ich auch so viel Bock hätt, wenn ichs mit dem Rechen machen müsst. So Sachen macht eher meine Frau. Der ihr Epilierer surrt nur ganz leise, mein Rasierer dagegen brummt ordentlich, ich fänds auch irgendwie abstoßend wenn die beim Beinemachen so laut wär.

Wie komm ich jetzt drauf? Ach so, der Laubbläser. An den Laubbläser lass ich sie nicht ran. Rasenmähen kann se mal, aber an den Laubbläser geht die mir nicht, schon freiwillig nicht. Soll sie doch den Müll raustragen und so Zeug, das is nix für mich. Aber der Laubbläser! Liegt oben im Garagenregal, gleich über dem Auto, so seh ich immer beides. Unten das Auto, oben der Laubbläser.

Im Spätsommer wach ich oft viel zu früh auf, ich weiß erst nicht, was los ist. Dann fällt mir ein: Der Laubbläser! Dann muss ich runter in die Garage, Licht an: Da liegt er! Dann muss ich ihn in die Hand nehmen. Manchmal denk ich mir, vielleicht is er kaputt, das sind so Gedanken, da bricht mir der Schweiß aus. Dann schalt ich ihn kurz ein, ich muss ja wissen, ob er noch geht. Das röhrt. Bis meine Frau oben schreit. Die hält nichts aus. Dann denk ich an alle schönen Stellen, wo es liegt. Bis es kommt, das Laub, das dauert ja oft so lang.

Winter und Frühjahr hört man so wenig von mir, ich spür mich da gar nicht. Ich mein, wer kriegt eigentlich mit, dass es mich gibt? Da darfste gar nicht drüber nachdenken. Aber im Herbst. Im Herbst bin ich da, so was von da. Da schalt ich den Laubbläser an, das hörste noch unten am Ende der Straße und ich wohn ja ganz oben, weißte ja. Da geht echt was ab. Der is echt laut.

Oder ich häcksel. Ich denk dann immer an den Stössenheimer Kurt, stell mir vor, wie das wär, wie der in dem Häcksler steckt, Beine oben raus, wie der klein gemacht wird. Kollege von mir, alte Geschichte, egal.

Also ich muss raus, ich muss im Freien, Büro is nix für mich. Das Laub muss weg. Ich weiß nicht, das is doch was ganz anderes als Staubsaugen, so im Wohnzimmer, das is nix für mich, das is auch viel zu leise und die andern hören das ja nicht. Ich will auch nichts einsaugen, ich will was rausblasen, rausschießen, verstehste, das muss ordentlich donnern.

Ja, Nachbarn, okay, wer hat keine. Ich blas denen gleich was, ich blas denen das Laub rüber, wenns ihnen nicht passt. Nee, ach was, ich geh da auch gern rüber und mach das für die, ich mach das gern, wirklich, das is schön laut. Ich freu mich immer aufn Herbst.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.09.2017, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular