Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentar Walter Tigers

Das Tübinger Basketball-Wunder

Die spektakulärste Sport-Show der Stadt geht weiter, (Basketball-)Tübingen bleibt erstklassig – die Walter Tigers haben am Donnerstag ihr „Finale dahoim“ gegen Hagen nach anfänglichem Zitter-Händchen doch noch deutlich mit 105:86 gewonnen. In der ausverkauften Paul-Horn-Arena feierten die Fans die größte Party in zehn Jahren Erste Liga.

01.05.2014
  • Hansjörg Lösel

Aber mal ganz ehrlich: Wer hat am 15. März noch an die Rettung geglaubt? Als an jenem Abend die Partie gegen Bayreuth blamabel verloren ging, hatten die Tiger als Schlusslicht sechs Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz – und es blieben nur noch neun Spiele. „Jetzt brauchen wir ein Wunder“, sagte Manager Robert Wintermantel damals.

Das Wunder ist wahr geworden. Und daran hat Trainer Igor Perovic großen Anteil. Der Serbe hat es geschafft, dass das Team auch in kritischen Phasen nicht auseinandergebrochen ist. Für die Verantwortlichen um Gunther Volck vom SV 03 Tübingen ist das Happy-End Bestätigung für den nicht einfachen Entschluss, an Perovic festzuhalten – zum Jahreswechsel hatten viele den Rausschmiss gefordert. „Ich bin dem Klub dankbar, ich weiß, wie groß der Druck war“, sagte Perovic. Der 40-Jährige genoss den Triumph auf die stille Tour, kein Tänzchen mit Fans und Team, nur ein kurzes Winken ins Publikum – und eine lange Umarmung mit Robert Wintermantel. Das Duo Trainer und Manager hat ein verrücktes Basketball-Jahr gemeinsam durchgestanden. Drei Momente stechen heraus: Nach einem Saisonstart mit vielen kleineren Verletzungen bei einigen Spielern die Nachricht von Johannes Lischkas Erkrankung – der Flügelspieler, in der Vorsaison bester Deutscher der gesamten Liga, war schlicht nicht zu ersetzen. Dann der spektkulärste Transfer der Tübinger Vereinsgeschichte: Daequan Cook, der ehemalige NBA-Profi, brachte mit seiner positiven Grundeinstellung den Kollegen den Optimismus zurück.

Für die endgültige Wende aber hat kein Amerikaner, sondern zur Abwechslung mal ein echter Schwabe gesorgt: Julian Albus, der 21-Jährige aus Bieringen, rückte gegen die Artland Dragons in die Startformation und gab dem Team mit seiner Energie den letzten Push. „Albus zu bringen, war die beste Entscheidung meiner Trainer-Karriere“, sagte Perovic. Endlich mal kein Legionär, sondern ein Tiger aus der Region, aus der eigenen Talentschmiede gar. Das hatte es in Tübingen seit Sven Liebold und Jochen Losch 2001 nicht mehr gegeben. Umso größer ist die Signalwirkung, die Albus auf den Basketball-Nachwuchs hat: Seht her, ihr könnt es schaffen!

Deshalb müssen die Tigers jetzt als erstes mit Julian Albus verlängern. Mit den bestehenden Verträgen von Branislav Ratkovica, Bogdan Radosavljevic und Anatoly Kashirov sowie dem Trainer-Duo Perovic/Nadjfeji steht dann bereits das personelle Grundgerüst. Wunderdinge müssen die in der neuen Saison dann erst mal gar nicht vollbringen – ein sorgenfreies Jahr reicht vollkommen.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten-Fußball-Elf der Woche Erst Halle, dann frische Luft
Fußball-Oberliga SSV behält Punkte
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular