Vesperkirche

Das Leitungsteamsucht wieder Helfer

Von ran

Zusammen essen und sich begegnen: Dazu wird vom 28. Januar bis zum 24. Februar in die Martinskirche eingeladen.

Das Leitungsteam der 9. Tübinger Vesperkirche ist längst mit den Vorbereitungen beschäftigt. Sie beginnt am Sonntag, 28. Januar, und geht vier Wochen lang. In dieser Zeit wird in der Martinskirche in der Tübinger Frischlinstraße 35 kostenlos oder gegen Spende Mittagessen serviert, Kaffee ausgeschenkt und Kuchen angeboten. Zu den weiteren Angeboten gehören Gesprächskreise ebenso wie der Friseurbesuch.

Täglich werden etwa 40 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den verschiedenen Bereichen der Vesperkirche gebraucht. In den vergangenen Jahren kamen manche nur an einem Tag, andere die ganzen vier Wochen. Manche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer nahmen sich sogar Urlaub, um mitmachen zu können.

Wer 2018 mitarbeiten möchte, kann sich vom morgigen Samstag, 9. Dezember, an bei Anke Becker unter Telefon 07071/930412 anmelden. Besonders gefragt sind wieder Menschen, die gut zupacken und die schweren Körbe mit Geschirr die Wendeltreppe zur Spülküche hinunter und hinauf tragen können – eine der anstrengendsten Aufgaben in der Vesperkirche, aber auch eine besonders wichtige.

Dringend gesucht werden auch ein Friseur oder eine Friseurin, ebenso Friseurhelfer und -helferinnen. Wer nicht dabei sein kann und dennoch etwas beitragen möchte: Auch Kuchenspenden oder Geld helfen der Vesperkirche.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


08.12.2017 - 01:00 Uhr