Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
*/-->

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Fußball-Bezirksliga

Das Glück der späten Tore

Was haben Phil Hombach, Rene Hirschka und Björn Straub gemeinsam? Sie treffen spät und entscheidend.

04.09.2017
  • Paul Junker

TuS Metzingen – TB Kirchentellingsfurt 2:3 (2:2). Nach 89 Minuten führte der TBK mit 2:1. Was danach passierte, werden sie beim TBK so schnell nicht vergessen: Erst gleicht Lamin Saidykhan nach einer tollen Freistoßflanke von Marc Golinksi aus. Doch Metzingen gibt sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und setzt alles auf Angriff. Aber Kirchentellinsfurt kommt noch einmal an den Ball. und Phil Hombach trifft vielumjubelt zum Auswärtssieg für seinen TBK. Davor war von beiden Mannschaften in der zweiten Spielhälfte wenig Produktives zusehen. Trotz Feldüberlegenheit schaffte es Metzingen nicht, klare Torchancen herauszuspielen – bis die 89. Spielminute anbrach.

TSV Genkingen – FC Rottenburg 1:2 (1:1). Von Anfang an gestaltete sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit wenigen Tormöglichkeiten. Christoph Frank und Bernd Kopp nutzten die zwei einzigen Möglichkeiten für ihre Mannschaften im ersten Spielabschnitt. Nach der Pause ließen sich die Genkinger fallen und lauerten auf Kontermöglichkeiten. Als sich schon alle mit dem 1:1 abgefunden hatten, fiel dann der entscheidende Pfiff: Strafstoß für Rottenburg in der 95. Minute. Diese Möglichkeit ließ sich Rene Hirschka nicht nehmen und traf zum Auswärtssieg. Damit sind die Rottenburger als einzige Mannschaft in der Bezirksliga ohne Punktverlust in den ersten vier Spielen.

FC Engstingen – SV Hirrlingen 2:2(1:0). Durch agressives Anlaufen und Pressing der Engstinger hatte Hirrlingen zunächst große Probleme, ins Spiel zu kommen. Folgerichtig ging Engstingen auch durch einen schönen Schlenzer von Kai Schenk in Führung. Hirrlingen spielte nach dem Rückstand wie ausgewechselt und ließ Ball und Gegner laufen und kam nach der Halbzeitpause durch einen traumhaften Lupfer von Sandro Esser zum Ausgleich. Statt weiter Druck zu machen, fingen sich die Hirrlingen direkt im Anschluss bei einer Standardsituation ein Gegentor nach einem Kopfball von Tobias Schmid. Danach konzentrierten sich die Engstinger wieder aufs Verteidigen und Kontern, was zu Torchancen auf beiden Seiten führte. Bis zur 95. Spielminute konnte die Führung verteidigt werden - bis Schiedsrichter Daniel Dosch auf Handelfmeter im Engstinger Strafraum entschied. Der Hirrlinger Spielertrainer Björn Straub ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und traf zum Ausgleich.

TSV Altingen – Spvgg Mössingen 3:1 (0:1). Eine umkämpfte und spannende Partie fand in den letzten Spielminuten ihren Höhepunkt: Erst lief Doppeltorschütze Lucas Maier allein auf Mössingens Torwart Manuel Raisch zu, schoss ihm direkt in die Arme und vergab die Möglichkeit zum vorentscheidenden 3:1 für Altingen. Direkt danach flog ein hoher Ball in den Altinger Strafraum, Torwart Attila Postweiler verließ sein Tor, rannte in die Beine eines Mössinger Angreifers, und Schiedsrichterin Hannelore Pink zeigte auf den Punkt. Doch Postweiler machte alles wieder gut und holte den Elfmeter aus dem linken unteren Eck. Doch das Spiel war noch lange nicht vorbei: Selbst Mössingens Torwart Raisch stürmte jetzt mit. Nach einer abgewehrten Flanke aus dem Altinger Strafraum machte sich Darius Postweiler auf den Weg zur Mittelline, ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und traf aus über 40 Metern für Altingen ins späte Glück.

Altingens Trainer Frank Fahrner war überglücklich nach dem ersten Saisonsieg: „ Das ist ein unglaublicher Sieg für uns“, sagte er, „das Spiel war eine ganz enge Geschichte, und ich bin einfach froh, dass wir unsere Verunsicherung ablegen konnten. Auch die Zuschauer sind heute richtig mitgegangen. In den letzten Minuten war das hier ein richtiger Hexenkessel.“

Beim spielfreien TV Derendingenbestätigte sich die Befürchtung, dass sich Abwehrspieler Marco Krumm gegen die SG Reutlingen (0:3) einen Kreuzbandriss zugezogen hat.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.09.2017, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular