Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Daimler plant in Deutschland zwei weitere Batteriefabriken

Der Autobauer Daimler will an den Standorten Sindelfingen und Untertürkheim zwei zusätzliche Batteriefabriken bauen.

25.07.2018

Von dpa

Stuttgart. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, sollen die Bauarbeiten in der nächsten Dekade beginnen. Das Werk Untertürkheim soll zusätzlich zur geplanten Batterieproduktion im Werkteil Brühl auch eine Fabrik im Werkteil Hedelfingen erhalten; damit würde sich die ursprünglich geplante Kapazität am Standort vervierfachen. Beide Fabriken sollen je einen zweistelligen Millionenbetrag kosten, hieß es.

Inklusive der zwei jetzt angekündigten Fabriken würde die Batterie-Produktion von Daimler so auf weltweit acht Fabriken wachsen. Im sächsischen Kamenz läuft die Batterieproduktion seit 2012, derzeit entsteht dort eine zweite Fabrik. Zudem bauen Daimler und der chinesische Hersteller BAIC eine lokale Batterieproduktion in Peking. Auch für das Mercedes-Benz-Werk in Tuscaloosa (USA) ist eine Batteriefabrik geplant, ebenso wie in Bangkok.

«Wir arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung unserer Elektrooffensive und bauen unseren globalen Batterie-Produktionsverbund konsequent aus», sagte Bereichsvorstand Markus Schäfer. «Mit der Batterieproduktion in Sindelfingen und Untertürkheim bringen wir Hightech-Technologien in unsere Werke.» Der Ausbau unterstreiche die schnelle und notwendige Transformation in Richtung Elektromobilität.

Der Markt für E-Autos wächst rasant - und mit ihm der Bedarf an Batterien. Erst vor zwei Wochen gab der chinesische Konzern CATL bekannt, dass in Thüringen eine der europaweit größten Fabriken für Batteriezellen entstehen wird. Bis 2022 sollen dafür 240 Millionen Euro investiert werden. Kunden gibt es bereits - so will BMW bei CATL Batteriezellen im Wert von vier Milliarden Euro kaufen.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juli 2018, 21:41 Uhr
Aktualisiert:
25. Juli 2018, 17:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2018, 17:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+