Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Peking/Stuttgart

Daimler darf autonome Fahrzeuge auf Pekinger Straßen testen

Daimler darf seine autonom fahrenden Autos künftig auch auf den Straßen der chinesischen Hauptstadt Peking testen.

06.07.2018

Von dpa

Mercedes-Sterne auf Autos. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv dpa

Peking/Stuttgart. Als erster internationaler Autobauer habe man eine Genehmigung für den Betrieb von Level-4-Testfahrzeugen auf öffentlichen Straßen in der Stadt erhalten, teilte Daimler am Freitag mit. Level 4 ist die zweithöchste Stufe beim autonomen Fahren. Die Autos machen quasi alles allein, es sitzt aber ein Fahrer am Steuer, der eingreifen kann. Für den Test in Peking werden zwei V-Klasse-Großraumlimousinen speziell ausgerüstet und gekennzeichnet.

Daimler arbeitet bei dem Straßen-Test mit dem chinesischen Google-Konkurrenten Baidu und der Forschungsplattform «Apollo Open Source» zusammen. Baidu forscht intensiv an selbstfahrenden Autos und kooperiert schon seit einigen Jahren auch bei anderen Themen mit dem Stuttgarter Autobauer. Daimler betreibt für Mercedes-Benz in Peking ein eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum.

Mercedes-Sterne auf Autos. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv dpa

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2018, 14:08 Uhr
Aktualisiert:
6. Juli 2018, 12:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Juli 2018, 12:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+