Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Mannheim/Neu-Ulm

Daimler beschließt Investitionspaket für seine Bus-Sparte

Daimler investiert 340 Millionen Euro in seine Bus-Sparte.

26.09.2017
  • dpa

Mannheim/Neu-Ulm. Auf ein entsprechendes Maßnahmenpaket verständigten sich Geschäftsführung und Betriebsrat und stellten dies am Dienstag der Belegschaft vor, wie der Konzern mitteilte. Die Arbeit an den einzelnen Standorten wird umgestellt: Das Mannheimer Werk konzentriert sich künftig auf Stadtbusse und Elektromobilität, der Standort Neu-Ulm auf Reisebusse und autonomes Fahren.

Bislang waren die Werke stark miteinander vernetzt. So wurden zum Beispiel Stadtbus-Karossen in Mannheim gefertigt, zur Lackierung nach Neu-Ulm geschickt und dann zurück nach Mannheim gefahren. Einen so hohen logistischen Aufwand werde es künftig dank eines neuen Lackierverfahrens nicht mehr geben, hieß es. Insgesamt soll die Produktion entflechtet werden. Außerdem sollen so viele Arbeitsschritte wie möglich direkt an der Montagelinie erledigt werden und nicht an separaten Stationen. Dadurch will man effizienter und wettbewerbsfähiger werden.

Die Daimler-Bussparte hat rund 18 000 Mitarbeiter, davon sind 3440 in Mannheim und 3860 in Neu-Ulm - für sie sind nun betriebsbedingte Kündigungen bis 2024 ausgeschlossen. Zudem gibt es noch Standorte im Ausland, etwa in Tschechien. Der Großteil der Investition fließt bis Anfang des kommenden Jahrzehnts in die beiden deutschen Werke, der Rest geht in den europäischen Produktionsverbund.

Von dem Geld sind 200 Millionen Euro für neue Technologien vorgesehen, also zum Beispiel Automatisierungsfunktionen und Elektromobilität. Die ersten Elektro-Stadtbusse von Daimler sollen 2018 aus der Mannheimer Produktion an Kunden ausgeliefert werden. Daimlers Bus-Sparte kam zuletzt auf einen Jahresumsatz von 4,2 Milliarden Euro, das waren rund drei Prozent der Konzerngesamterlöse.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.09.2017, 19:58 Uhr | geändert: 26.09.2017, 19:13 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular