Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Daimler-Chef Zetsche verdient 13 Millionen
Hat gut lachen: Daimler-Chef Dieter Zetsche war 2015 der bestbezahlte Top-Manager. Foto: dpa
Top-Manager bekommen fünf Prozent mehr

Daimler-Chef Zetsche verdient 13 Millionen

Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche war 2015 der bestbezahlte Manager der 30 Dax-Konzerne. Er verdiente 13,2 Millionen Euro.

15.03.2016
  • ROLF OBERTREIS

Frankfurt. Das tatsächlich ausbezahlte Gehalt von 13,2 Mio. EUR setzt sich aus Festgehalt, dem Bonus für 2015 und den im vergangenen Jahr ausgezahlten Langfrist-Boni zusammen. Am Ende der Dax-Skala steht Nobert Steiner, der Vorstandschef des Salz- und Rohstoff-Konzerns K+S mit 2,3 Mio. EUR. Im Schnitt verdienten die Vorstandschefs rund 4,9 Mio. EUR und damit 5 Prozent mehr als 2014. Dies entspreche auch den Geschäftsergebnissen, sagt Helmuth L. Uder von der Unternehmensberatung Willis-Towers-Watson, welche die Analyse gestern in Frankfurt vorstellte. Allerdings basiert die Studie nur auf 21 der 30 Dax-Konzerne.

Das stärkste Plus verbuchte Rice Powell, Chef von Fresenius Medical Care. Sein Gehalt verdoppelte sich auf 5,4 Mio. EUR. Bei Zetsche lag das Plus bei 16 Prozent. Einen Aufschlag von jeweils mehr als 20 Prozent wurde Herbert Hainer von Adidas (insgesamt 4,6 Mio. EUR) und Reinhard Ploss von Infineon (2,6 Mio. EUR) gewährt. Dagegen war die Einbuße für Deutsche Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen mit 43 Prozent auf nur noch 3,8 Mio. EUR am größten. Karl-Ludwig Kley (Merck) ist mit 7,7 Mio. EUR der am zweitbesten bezahlte Spitzen-Manager vor Joe Kaeser (Siemens/6,4 Mio. EUR).

Die Bezüge der Dax-Chefs haben sich 2015 stärker als in der Vergangenheit an den Unternehmensergebnissen orientiert. Nur bei Deutscher Telekom, bei RWE und bei Siemens verdienten die Top-Manager trotz des negativen Trends mehr. Bei der Telekom schrumpfte der Gewinn um 3 Prozent, Vorstandschef Timotheus Höttges kassierte aber 19 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Nach wie vor werden deutsche Konzernchefs schlechter bezahlt als ihre Kollegen im Ausland. Demnach lag das Durchschnittsgehalt in Europa im vergangenen Jahr bei 6,9 Mio. EUR, in den USA waren es 17,1 Mio. EUR. Dies, so Uder, sei eben üblich und "kulturell" begründet.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.03.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular