Mössingen · Pandemie

Corona auch im Haus an der Steinlach

Im Mössinger Haus an der Steinlach sind zwölf Bewohner und fünf Beschäftigte positiv auf Sars-Cov2 getestet.

22.10.2020

Von bei

Auslöser für die Testreihe war ein Bewohner, der mit Krankheitssymptomen in die Klinik kam. Nachdem am Montag der positive Test vorlag, konnte die Einrichtung erwirken, bei den Reihentests schon am Dienstag dran zu kommen. Seit Mittwochabend liegen Ergebnisse vor. Am Samstag erfolgt ein weiterer Reihentest im Haus.

Leiterin Karin Frieß fuhr den Infektionsschutz hoch. Die Bewohner wurden umgruppiert, die Zimmer mit infizierten Personen gekennzeichnet. Für Besuche gilt: Es darf nur noch eine feste Person vorbeikommen. Sie muss beim Besuch wieder volle Schutzkleidung und FFP2-Maske tragen.

Die erste erkrankte Person konnte die Intensivstation wieder verlassen. „Es geht ihr deutlich besser“, sagte Frieß. Stand gestern Nachmittag geht es allen positiv Getesteten gut. „Sie haben fast keine Corona-Anzeichen.“ Nach Vorgaben der Gesundheitsbehörden können infizierte Pflegekräfte infizierte Patienten pflegen.

Während der ersten Corona-Welle war das Haus an der Steinlach von Infektionen verschont geblieben. Damals hatte es im Haus Blumenküche viele Infizierte gegeben.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Oktober 2020, 18:04 Uhr
Aktualisiert:
22. Oktober 2020, 18:04 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2020, 18:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App